++ Bitcoin 12.000 USD: Jetzt einsteigen! ++
26.11.2019 Marion Schlegel

Evotec: 44 Prozent Kurs-Chance?

-%
Evotec

Zum Wochenauftakt konnten die beiden deutschen Biotech-Werte Evotec und Morphosys ordentliche Zugewinne verbuchen. Beide Aktien reihten sich in die Top 5 der MDAX-Werte mit der besten Tages-Performance ein. Sie lieferten sich sogar ein Kopf-an-Kopf-Rennen, welcher Titel am Ende die Biotech-Krone des Tages aufhaben wird.

Letztendlich war es die Aktie von Morphosys, die 3,2 Prozent hinzugewinnen konnte und damit der zweitstärkste MDAX-Titel des Tages hinter Sartorius war. Nur ganz knapp dahinter rangierte aber mit einem Plus von 2,9 Prozent die Aktie von Evotec auf Rang vier.

Evotec profitierte dabei zum einen von einer positiven Einschätzung der Privatbank Berenberg, zum anderen wurde die Präsentation vom Vorstandsvorsitzenden Werner Lanthaler auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt äußerst positiv aufgenommen.

Die Privatbank Berenberg hat Evotec auf "Buy" mit einem Kursziel von 28 Euro belassen. Vom aktuellen Kurs entspräche dies einem Potenzial von gut 44 Prozent. Das Biotech-Unternehmen sei gut positioniert, um vom Outsourcing-Trend bei der Produktentwicklung in der Pharmabranche zu profitieren, schrieb Analyst Patrick Trucchio in einer am Montag veröffentlichten Studie.

Evotec (WKN: 566480)

Am Montag präsentierte der Vorstandsvorsitzende von Evotec, Werner Lanthaler um 11:30 Uhr auf dem Deutschen Eigenkapitalforum in Frankfurt. Der Auftritt kam sehr gut an. Evotec ist sehr stark positioniert. Das Unternehmen arbeitet mit nahezu allen Big Playern der Pharmabranche zusammen und darüber hinaus mit vielen mittelgroßen Pharma- und Biotechunternehmen sowie verschiedene Stiftungen. Evotecs Plattform-Konzept hat dabei entscheidende Vorteile: Im Vergleich zur Big-Pharma-Konkurrenz hat Evotec einen klaren Kosten- und insbesondere Zeitvorteil.

Mit dem jüngsten Kursanstieg nimmt die Aktie von Evotec wieder Kurs auf die insbesondere psychologisch wichtige 20-Euro-Marke. Die nächste charttechnisch wichtige Marke wartet bei knapp 22 Euro in Form der 200-Tage-Linie. Positives Zeichen zuletzt außerdem: Der Shortseller AHL Partners hat seine Short-Position leicht reduziert. DER AKTIONÄR sieht die derzeitigen Kurse bei Evotec weiterhin als langfristig klare Kaufchance.