15.02.2019 Maximilian Völkl

E.on: Unterschätzte Perle - darauf sollten Anleger jetzt achten

-%
E.on
Trendthema

Mit seinen zwei künftigen Standbeinen ist E.on gut für die Zukunft gerüstet. Neben den regulierten Stromnetzen rücken vor allem die Kundenlösungen beim Versorger immer mehr in den Fokus. Häufig wird diese Sparte zwar unterschätzt, doch die Zahlen zeigen, wie stark der DAX-Konzern auch hier aufgestellt ist.

Kundenlösungen versprechen viel Potenzial. Intelligente Stromzähler, eine Solarcloud oder auch die Elektromobilität werden in der neuen Energiewelt immer wichtiger. Das B2C-Geschäft bringt dabei den Löwenanteil der Kunden. Kern der Sparte ist nach wie vor der Energievertrieb, der rund drei Viertel des EBIT beisteuert. 22 Millionen Kunden hat E.on in acht Ländern - die Türkei rechnet der Konzern hier nicht mit ein.

Gewinne laufen lassen

Netze und Kundendienstleistungen versprechen gemeinsam sowohl sichere Gewinne als auch Wachstumspotenzial. Für konservative Anleger ist E.on somit weiter eine gute Wahl. Der Stopp wird unverändert bei 7,80 Euro platziert.