04.10.2018 Maximilian Völkl

E.on: Das Potenzial ist gewaltig

-%
E.on
Trendthema

Die E.on-Aktie hat sich in den vergangenen Wochen eher durchwachsen entwickelt. Hedgefonds-Manager Aaron Stern von Fir Tree glaubt allerdings, dass der DAX-Titel bald Fahrt aufnehmen wird. Durch den Deal mit RWE zum Erwerb von Innogy habe E.on nun viel Potenzial.

Stern bezeichnete E.on bei Worldwide Exchange auf CNBC als extrem attraktiv. Die mehrjährige Transformation des Konzerns sei spektakulär, werde vom Markt aber bislang nicht belohnt. Nach der Abspaltung des alten Kohlgeschäfts und der Trennung von den Non-Core-Aktivitäten werde die Aktie mit einem deutlichen Abschlag zu den Wettbewerbern gehandelt.

„Ja, wir glauben, dass sich [E.on-Aktien] in den kommenden zwei Jahren verdoppeln könnten“, so Stern. Und der Experte weiß durchaus, wovon er spricht. Fir Tree verwaltet derzeit acht Milliarden Euro. Stern ist hier zuständig für die internationalen Investments des Hedgefonds.

Für Konservative

Langfristig bleibt E.on interessant. Mit der neuen Position als Energiedienstleister und dem Fokus auf Stromnetze und Kundenleistungen erfindet sich der Konzern neu. Die Aktie bietet viel Sicherheit und hohe Dividenden bei geringem Risiko. Wer investiert ist, bleibt dabei. Dynamischer wirkt aktuell aber der Wettbewerber RWE.