++ Krypto-Zock 2.0 ++
Foto: Börsenmedien AG
17.05.2019 Maximilian Völkl

E.on: Aktie stark, Gewinn schwach – das ist der Hauptgrund

-%
E.on

Mit den Zahlen für das erste Quartal traf E.on zu Wochenbeginn die Erwartungen. Entsprechend stabil zeigt sich die Aktie. Im schwierigen Marktumfeld sind Versorger als defensive Werte ohnehin wieder gefragt. Der bereinigte operative Gewinn ging im ersten Quartal allerdings zurück. Das hat vor allem einen Grund.

Mit einem Minus beim bereinigten EBIT von 173 Millionen Euro ist die Sparte Customer Solutions hauptverantwortlich für den Gewinnrückgang. Probleme in Deutschland und Großbritannien drückten hier auf das Ergebnis.

Foto: Börsenmedien AG

Regulatorische Probleme

Großbritannien ist ohnehin einer der schwierigsten Märkte für Versorger in Europa. Regulatorische Effekte wirkten sich im ersten Quartal deutlich negativ aus. Eine Preisdeckelung und der starke Wettbewerb drücken auf die Gewinne der Versorger – nicht nur bei E.on. Besserung ist allerdings nicht in Sicht. Im Gegenteil: Mit der Innogy-Tochter Npower kommt für den DAX-Konzern in Zukunft sogar noch mehr Großbritannien-Geschäft hinzu.

Doch auch in Deutschland gab es für E.on bei den Customer Solutions Probleme. Das warme Wetter und höhere Beschaffungskosten für Gas drückten auf das Ergebnis. Zudem konnten höhere Netzgebühren nicht voll an die Kunden weitergegeben werden.

Foto: Börsenmedien AG

Dabeibleiben

Anleger sollten wegen des Gewinnrückgangs nicht in Panik verfallen. Die Probleme in Großbritannien sind im Kurs bereits teilweise eingepreist. Der Konzern arbeitet zudem an einer Lösung. Insgesamt bleibt es dabei: E.on ist mit dem anstehenden Innogy-Deal gut für die Zukunft gerüstet. Zweistellige Kurse sind künftig wieder möglich. Konservative bleiben dabei.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
E.on - €

Buchtipp: Der Inflationsschutzratgeber

„Inflation“ ist das Wort der Stunde und das Schreckgespenst für deutsche Sparer. Sie entwertet Löhne, Kontostände und Altersvorsorgen und macht unser aller Leben teurer. Kann man sich dagegen schützen? Börsen-Altmeister Thomas Gebert gibt in seinem neuesten Buch Antworten auf die drängendsten Fragen: Was ist mit Aktien und Immobilien? Wie wird sich Gold entwickeln? Was wird die EZB unternehmen? Was bedeutet das für mich, mein Konto, meine Rente und mein ganzes Leben? Oder kurz gefasst: Was soll ich tun? Dieses Buch bietet eine fundierte Analyse der gegenwärtigen Situation und der künftigen Aussichten, gepaart mit bewährten Inflationsschutzstrategien. Gewohnt faktenbasiert und analytisch räumt Thomas Gebert mit einigen Mythen auf und präsentiert spannende Erkenntnisse. Prädikat: Unbedingt lesenswert!

Der Inflationsschutzratgeber

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 05.05.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-841-1

Jetzt sichern