27.05.2019 Maximilian Völkl

E.on-Aktie: Geht es jetzt Schlag auf Schlag?

-%
E.on
Trendthema

Schritt für Schritt ging es mit der E.on-Aktie in den vergangenen Tagen wieder nach oben. Seit dem Wiederaufflammen des Handelsstreits und dem Dividendenabschlag hat sich der Versorger von der 9,00-Euro-Marke gelöst. Nun warten in enger Taktung die nächsten Widerstände, der Befreiungsschlag aus der Seitwärtsbewegung könnte anstehen.

Zunächst einmal dürfte die E.on-Aktie die Gap-Kante bei 9,56 Euro, die durch den Dividendenabschlag entstanden ist, schließen. Danach rücken die 50-Tage-Linie bei 9,68 Euro und der horizontale Widerstandsbereich bei rund 9,80 Euro in den Fokus. Gelingt hier der Ausbruch, sind auch zweistellige Kurse wieder drin.

Ein nachhaltiger Befreiungsschlag erfolgt erst, wenn die psychologisch wichtige 10,00-Euro-Marke und das 52-Wochen-Hoch bei 10,14 Euro überwunden werden. Bis dahin müssen Anleger nach wie vor auch einen Blick nach unten richten. Als  Unterstützungen warten hier die 200-Tag-Linie bei 9,24 Euro und die horizontale Zone bei 9,00 Euro.

Dabeibleiben

Defensive Werte sind wieder gefragt. Solange die Angst vor dem Handelskonflikt anhält, dürfte E.on einer der Outperformer bleiben. Anleger lassen die Gewinne laufen und bleiben mit Stopp bei 7,80 Euro an Bord.