Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
25.06.2020 Marion Schlegel

Dow Jones, DAX & Co geben Gas: Das sind die Gewinner und Verlierer des Tages

-%
DowJones

Die Anleger an der New Yorker Wall Street haben am Donnerstag die Sorgen vor einer zweiten Corona-Welle verdrängt. Vor allem in der letzten Handelsstunde stiegen die wichtigsten Börsen-Indizes kräftig. Besser als befürchtet ausgefallene Wirtschaftsdaten stützten. Nach einem Vortagesverlust von 2,7 Prozent und weiteren Abschlägen zum Handelsstart an diesem Donnerstag legte der Dow Jones schließlich um 1,18 Prozent auf 25.745,60 Punkte zu. Damit schloss das bekannteste US-Börsenbarometer knapp unter seinem kurz zuvor erreichten Tageshoch. Insbesondere die Finanzwerte standen hoch im Kurs. Goldman Sachs gewann an der Spitze 4,6 Prozent, JPMorgan Chase 3,5 Prozent und American Express 2,5 Prozent. Nachbörslich gaben die Bankaktien allerdings deutlich nach.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Der breiter gefasste S&P 500 gewann 1,10 Prozent auf 3.083,76 Punkte, und auch der Nasdaq 100 fand den Weg zurück ins Plus: Er rückte um 0,99 Prozent auf 10.101,83 Punkte vor und näherte sich damit wieder seinem erst am Dienstag erreichten Rekordhoch.

In den USA beschleunigte sich allerdings die Ausbreitung des Virus in alarmierender Weise. Die Zahl der Neuinfektionen war zuletzt wieder auf das hohe Niveau von April gestiegen. Einige US-Staaten führen nun auch wieder Lockdown-Maßnahmen ein: Neben New York verhängten etwa New Jersey und Connecticut eine zweiwöchige Quarantäne für Einreisende aus Bundesstaaten mit stärkerem Infektionsgeschehen. Der Internationale Währungsfonds (IWF) befürchtet zudem, dass die erwartete Rezession noch viel schlimmer ausfällt als bisher gedacht.

Mit Blick auf die US-Konjunktur erholten sich die Aufträge für langlebige Wirtschaftsgüter im Mai überraschend deutlich von ihrem Einbruch im Vormonat. Zudem gingen die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zurück, bewegen sich jedoch weiter auf einem hohen Niveau.

Auch der DAX zeigte sich trotz Wirecard von seiner freundlichen Seite. Der DAX pendelte über weite Strecken des Handels um seinen Vortagesschlusskurs und legte im späten Handel etwas zu. Letztlich gewann der deutsche Leitindex 0,69 Prozent auf 12.177,87 Punkte. Neben Wirecard standen die Deutsche Lufthansa und Bayer im Mittelpunkt. Die größten Gewinner des Tages im DAX waren die Aktien der Deutschen Bank, Henkel und Merck. Am DAX-Ende verlor die Aktie von Wirecard mehr als 70 Prozent, nachdem das Unternehmen einen Insolvenzantrag gestellt hatte.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Im Einkauf liegt der (Börsen-)Gewinn

Warren Buffetts Credo lautet: „Kaufe wundervolle Unternehmen zu vernünftigen Preisen!“ Mit dieser Strategie wurde er einer der reichsten Männer der Welt. Doch es geht noch besser: Mit „Kaufe vernünftige Unternehmen zu wundervollen Preisen“ hätten Anleger mehr Geld verdient als Warren Buffett. Den Investment-Ansatz dahinter erklärt Tobias E. Carlisle in seinem Buch. Wie schwimme ich erfolgreich gegen den Strom der herrschenden Meinung? Wie finde ich die Unternehmen, die nicht aus guten Gründen billig sind, sondern unterbewertet? Carlisle gibt Antworten auf diese Fragen und legt damit das Fundament für eine erfolgreiche Anlegerkarriere seiner Leser.

Autoren: Carlisle, Tobias E.
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 13.02.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-664-6