27.09.2018 Marion Schlegel

Dividendenperle Astrazeneca nimmt Kurs auf Allzeithoch: Wichtige Studie überzeugt

-%
DAX

Das britisch-schwedische Pharmaunternehmen Astrazeneca hat einige Erfolge bei seinem Lungenkrebsmittel Imfinzi erzielt. Zuletzt hat die Europäische Union die Zulassung für das Medikament zur Bekämpfung bestimmter Formen von Lungenkrebs erteilt. Die Kommission ist damit der Empfehlung des Ausschusses vom Juli dieses Jahres gefolgt. In dieser Woche folgten dann neue Daten aus der Phase-3-Studie PACIFIC, die das Potenzial des Mittels unterstreichen. Astrazeneca erklärte, dass Imfinzi die erste Immuntherapie ist, die ein signifikantes Gesamtüberleben in einer kurativen Lungenkrebsbehandlung zeigt.

Die neu veröffentlichten Daten zeigten ein um 32 Prozent verringertes Todesrisiko bei Patienten mit nicht-kleinzelligem Lungenkrebs im Stadium 3 (NSCLC), die das Medikament erhielten, verglichen mit denen, die der Standardbehandlung unterzogen wurden. Die Daten bestätigen auch eine 11,2-monatige Verbesserung des progressionsfreien Überlebens im Vergleich zur derzeitigen Standardbehandlung.

„Dies ist eine der wichtigsten Studien zur Behandlung von Lungenkrebs in den letzten 20 Jahren. Zum ersten Mal zeigt sich, dass die Immuntherapie das Überleben bei NSCLC-Patienten im Stadium 3 deutlich verbessern kann, wenn sie nach einer Chemotherapie und einer hohen Strahlentherapie eingesetzt wird", sagte Dr. Sanjay Popat, beratender medizinischer Onkologe beim Royal Marsden NHS Trust. Die Daten bringen „neue Hoffnung für Patienten in einem Umfeld, in dem sich die Überlebensraten seit Jahrzehnten nicht verändert haben", fügte Sean Bohen hinzu, Executive Vice President Global Medicines Development und Chief Medical Officer bei Astrazeneca.

Analysten zuversichtlich

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Astrazeneca nach endgültigen Daten der PACIFIC-Studie zu Imfinzi auf „Buy" mit einem Kursziel von 6.000 Pence belassen. Auch die US-Bank JPMorgen zeigt sich zuversichtlich und vergibt die Wertung „Overweight“ mit einem Kursziel von 6.500 Pence. Das Ergebnis einer Lungenkrebsstudie unter dem Arbeitstitel PACIFIC zum Medikament Imfinzi sei insgesamt stark, schrieb Analyst James Gordon in einer am Dienstag veröffentlichten Studie.

Auch charttechnisch präsentiert sich Astrazeneca derzeit sehr stark. Zuletzt hat die Aktie die Unterstützung in Form des Juni-Zwischenhochs bei 5.523 Pence erfolgreich bestätigt und von hier aus wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Nun könnte das Papier durchaus wieder in Richtung des erst im August bei 6.122 Pence markierten Allzeithochs laufen. Anleger lassen ihre Gewinne weiter laufen. Für Dividendenjäger außerdem interessant: die hohe Dividendenrendite von derzeit 3,8 Prozent.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0