Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
13.04.2021 DER AKTIONÄR

Diese Steuern können Sie sich sparen

Nicht erst seit der umstrittenen Steuerreform von Finanzminister Olaf Scholz im Dezember 2020 sorgt das Thema Steuern unter Anlegern für rauchende Köpfe. Aufgrund des Welteinkommensprinzips müssen bekanntlich alle Erträge steuerlich erfasst werden. Das betrifft auch Aktienerträge durch ausländische Dividendenausschüttungen. Dass hier jedoch einiges an Geld gespart werden kann, ist vielen Anlegern nicht bekannt. Erfahren Sie jetzt, was Sie über die Versteuerung von Dividenden wissen sollten. Lesen Sie die neue Expertenreihe von DER AKTIONÄR.

Wer von ausländischen Unternehmen Dividenden bezieht, kommt um eine Besteuerung in Deutschland nicht herum. Aber wussten Sie, dass Sie einen Teil dieser Zahlungen zurückholen können? Seien Sie jetzt bestens für die nächste Dividendenausschüttung gerüstet und erfahren Sie, wie Sie von Doppelbesteuerungsabkommen und Quellensteuer profitieren können. Die neue Expertenreihe „Steuern und Dividenden“ im DER AKTIONÄR-Magazin fasst die wichtigsten Steuertipps in puncto Auslandsdividende für Sie zusammen. Das dreiteilige Special zeigt, wie Sie jetzt bei der Versteuerung sparen können.

Doppelbesteuerungsabkommen und Quellensteuer variieren von Land zu Land und bieten Ihnen bei der Versteuerung Möglichkeiten, Geld zu sparen. Verstreichen lassen sollten Sie diese nicht, schließlich geht es um Ihr eigenes Geld. Aber was bedeuten diese Abkommen und Steuerregelungen konkret?

Nehmen wir beispielsweise eine Dividende von 100 Euro aus der Schweiz. Das Schweizer Finanzamt würde 35 Prozent als sogenannte Verrechnungsteuer einbehalten. Zwischen Deutschland und der Schweiz besteht jedoch ein Doppelbesteuerungsabkommen (DBA), welches nur maximal 15 Prozent zur Anrechnung gewährt. Die Folge: Es entsteht ein Anrechnungsüberhang von 20 Prozent, von dem Sie als deutscher Anleger nun per Rückzahlungsantrag profitieren können. Ohne einen entsprechenden Antrag würden Sie dieses Potenzial leichtfertig verschenken und sich damit einen wertvollen Prozentsatz Ihres Gewinns entgehen lassen.

Das klingt für Sie vielversprechend? Dann lesen Sie diesen und weitere hilfreiche Tipps jetzt in der Spezialserie „Steuern und Dividenden“ von DER AKTIONÄR.


Jetzt Expertenspecial sichern!

Verschenken Sie kein Geld mehr

Investieren Sie jetzt in Tipps, die Sie und Ihre Geldanlage weiterbringen. DER AKTIONÄR gibt Ihnen in der dreiteiligen Expertenreihe „Steuern und Dividenden“ die wichtigsten Informationen an die Hand, sodass Sie bestens für die nächste Dividendenausschüttung gerüstet sind. Um keinen der drei Teile zu verpassen, empfehlen wir Ihnen jetzt das DER AKTIONÄR-Probeabo. Mit diesem Abo erhalten Sie vier digitale Ausgaben von DER AKTIONÄR und können so in vollem Umfang von der kompletten Expertenserie Steuertipps profitieren. Außerdem sichern Sie sich die geballte Börsenexpertise von Deutschlands führendem Börsenmagazin für 4 Wochen zum Vorteilspreis von 25 Euro.

Jetzt Probeabo von DER AKTIONÄR abschließen und Expertenspecial sichern!

Buchtipp: Herrschaft der Roboter

Die Welt steht vor enormen Umwälzungen, künstliche Intelligenz ist nicht mehr aufzuhalten, sie wird jede Dimension des menschlichen Lebens verändern. Zeit also, sich mit den Folgen, den Chancen und auch den Risiken dieser Technologie näher zu beschäftigen. In seinem neuen Buch präsentiert Bestsellerautor Martin Ford eine beeindruckende Vision unserer Zukunft. Klimawandel, die nächste Pandemie, Energie- und Süßwasserknappheit, Armut und mangelnder Zugang zu Bildung – bei all diesen Problemen kann der Einsatz von KI zur Lösung beitragen, in den falschen Händen aber auch tiefgreifenden Schaden anrichten. Ford trennt Hype und Sensationslust von der Realität und entwickelt einen Leitfaden, wie wir alle in der Zukunft, die wir gerade gemeinsam schaffen, erfolgreich sein können.
Herrschaft der Roboter

Autoren: Ford, Martin
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 28.07.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-836-7