Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Börsenmedien AG
28.02.2015 Thorsten Küfner

Die Gazprom-Aktie? Ein Kauf!

-%
Gazprom

An der Gazprom-Aktie scheiden sich weiterhin die Geister. Während ein Teil der Marktteilnehmer wegen der hohen politischen Risiken nach wie vor zur Vorsicht mahnt, ist der andere Teil aufgrund der extrem günstigen Bewertung absolut vom Comeback überzeugt. Die Experten von Sanford C. Bernstein zählen offensichtlich zur letztgenannten Gruppe.

Denn Analyst Oswald Clint hat im Rahmen seiner Studie zur Gazprom-Aktie sein Anlagevotum mit „Outperform“ erneut bekräftigt. Den fairen Wert für die Titel des weltgrößten Erdgasproduzenten sieht er unverändert bei 7,25 Dollar (aktueller Kurs: 4,89 Dollar). Einen Tag zuvor hatte bereits Evgeny Solovyov von der Societe Generale seine Kaufempfehlung bestätigt. Und nicht nur das: Er sieht das Kursziel für die Gazprom-Papiere nämlich nach wie vor bei 13,00 Dollar, was satte 166 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt.

Eigentlich gerechtfertigtes Kursziel, aber …

Im Hinblick auf die Bilanzkennziffern und die Bewertungskennzahlen ist das Kursziel der Societe Generale keinesfalls übertrieben. Solange die politischen Risiken aber derart hoch bleiben, dürfte es für die Gazprom-Aktie schwierig bleiben, in derartige Kursregionen vorzustoßen. Daher bleiben die Anteile nur für Mutige geeignet (Stopp: 3,20 Euro). Für konservative Anleger bleibt die Gazporm-Aktie hingegen ein zu heißes Eisen!

Bei welchen Aktien jetzt auch konservative Anleger zugreifen können, erfahren Sie indes in der aktuellen Titelstory (Kauf mich!) der Ausgabe 11/2015. Hier bequem als ePaper erhältlich.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0