9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Shutterstock
03.09.2021 Jan Paul Fóri

DiDi Global: Konzern soll verstaatlicht werden – Aktie kräftig im Plus

-%
DiDi Global

Erst vor Kurzem ging der chinesische Fahrdienstleister DiDi Global an die Börse. Nach einer rasanten Talfahrt könnte das Unternehmen laut Medienbericht teilweise bald wieder entprivatisiert werden. Grund dafür sind Pläne der chinesischen Regierung, das Unternehmen zu verstaatlichen. 

Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, hat die Stadtregierung von Peking hat eine Investition in DiDi Global vorgeschlagen, die den staatlichen Behörden die Kontrolle über das weltgrößte Ride-Hailing-Unternehmen geben würde, wie mit der Angelegenheit vertraute Personen berichten.

Der vorläufige Vorschlag sieht demnach vor, dass die Shouqi Group – Teil der einflussreichen Beijing Tourism Group – und andere Firmen mit Sitz in der Hauptstadt eine Beteiligung an DiDi erwerben, so die Personen.

Bekannte Vorgehensweise 

Die Lokalregierungen haben in China traditionell ein großes Mitspracherecht bei der bei der Umstrukturierung von Unternehmen in ihrem Hoheitsgebiet, und die angestrebte Lösung steht im Einklang mit Xi Jinpings Prioritäten der Wohlstand umzuverteilen und den Einfluss des Internetsektors zu reduzieren. 

Der Vorschlag der Stadt könnte die Übernahme eines beträchtlichen Anteils an Didi mit einer goldenen Aktie und Sitz im Aufsichtsrat umfassen, wie Bloomberg weiter ausführte. Das Modell wäre vergleichbar mit einer früheren Investition der Regierung in die chinesische Einheit von ByteDance Ltd.

DiDi Global (ISIN: US23292E1082)

An der Börse reagierte die DiDi-Aktie am Freitag mit einem Plus von zeitweise 6,3 Prozent bei 9,36 Dollar auf die Nachricht. Damit setzten sich die Papiere weiter von der 8-Dollar-Marke ab. Gegenüber dem Ausgabepreis von 14 Dollar hat Aktie von DiDi Global damit immer noch rund ein Drittel an Wert verloren. 

Trotz der Verstaatlichungsabsichten bleibt es fraglich, ob DiDi damit alle regulatorischen Probleme aus der Welt schaffen kann. Aus Sicht des AKTIOÄR sollten Anleger daher weiter einen Bogen um die Aktie von DiDi Global machen.