Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
31.10.2014 Marion Schlegel

Dialog-Semiconductor-Aktie mit Mega-Ausbruch: Neues Jahreshoch – und jetzt?

-%
DAX

Die Aktie von Dialog Semiconductor ist nicht mehr zu bremsen. Bereits in den vergangenen Tagen hatte das Papier deutliche Zugewinne verzeichnet. Am heutigen Freitag gewinnt die Aktie erneut mehr als 3,7 Prozent auf 27,06 Euro und ist damit unangefochtener Spitzenreiter des Tages im TecDAX. Und nicht nur das: Die Aktie hat mit dem heutigen Kursanstieg das Junihoch dieses Jahres übertrumpft und den höchsten Stand seit Dezember 2000 erreicht. Aus charttechnischer Sicht ist nun der Weg nach oben frei. Auch die Analysten zeigen sich weiter optimistisch. Zuletzt hatte die Commerzbank das Kursziel für Dialog Semiconductor Quartal von 28 auf 30 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Analyst Jerome Ramel von Exane BNP Paribas sieht das Kursziel vorerst bei 29 Euro. Die Verlockung sei zwar groß, auf diesem Niveau Gewinne mitzunehmen, so der Experte. Er rät jedoch dabei zu bleiben. Zur Begründung führt er unter anderem die sehr attraktiven iPhone-Neuerungen an und verweist zudem bereits auf den Start der iWatch Anfang 2015. Auch DER AKTIONÄR ist weiterhin optimistisch für die Aktie von Dialog. Anleger sollten in jedem Fall ihre Gewinne laufen lassen.

Enorm starkes Quartal
Zuletzt hatte Dialog mit äußerst starken Quartalszahlen überzeugt. Das Unternehmen reitet weiter auf der Erfolgswelle von Smartphones und steigerte im dritten Quartal sowohl Umsatz als auch Gewinn kräftig. Der Chip-Hersteller konnte die eignen Prognosen um Längen schlagen. Der Umsatz im dritten Quartal kletterte um 28 Prozent auf 281 Millionen Dollar. Zum Vergleich: Die eigene Guidance lag bei 240 bis 265 Millionen Dollar. Bemerkenswert ist der Anstieg der Profitabilität. Die Bruttomarge kletterte im Jahresvergleich auf 44,8 Prozent. Auch die Ergebnisentwicklung kann sich sehen lassen. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg gegenüber dem Vorjahr auf 41,9 Millionen Dollar und schlug damit ebenfalls die Erwartungen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0