8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
23.02.2019 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom voller Zuversicht – die Angst ist unbegründet

-%
DAX

Trotz guter Zahlen kommt die Aktie der Deutschen Telekom nach wie vor nicht richtig in Fahrt. Vor allem die Sorgen um enorme Kosten im Rahmen der Auktionen für den neuen Mobilfunkstandard 5G drücken bei Anlegern auf die Stimmung. Die Telekom selbst hat jedoch keine Angst vor dem neuen Wettbewerber United Internet.

Auf dem Conference Call nach den Zahlen erklärte CEO Timotheus Höttges, dass es keine legale Grundlage für eine Öffnungspflicht gebe. Hintergrund: Das sogenannte Nationale Roaming, nachdem die Platzhirsche wie die TelekomVodafone oder Telefónica ihre Netze gegenüber Wettbewerbern öffnen müssten, sehen die Vergaberegeln zwar nicht klar vor. Allerdings gibt es ein Verhandlungsgebot, nachdem die Unternehmen miteinander sprechen müssen.

Deutscher Mobilfunk: Platzhirsch Telekom - doch jetzt kommt United Internet

Verweigern sich die Konzerne, könnte die Bundesnetzagentur als Schiedsrichter einstreiten. Das geht diesen zu weit, weshalb Klage eingereicht wurde – allerdings mit geringen Erfolgschancen. Für Höttges steht allerdings fest, dass es sich bei United Internet ohnehin um keinen neuen Wettbewerber handelt. Immerhin hat der TecDAX-Konzern mit seiner Tochter Drillisch bereits neun Millionen Kunden.

Halteposition

Die Sorgen um eine Kostenexplosion bei der Telekom bremsen den Kurs. Allerdings ist noch lange nicht sicher, wie die 5G-Auktion letztlich ausgehen wird. Die Situation bleibt verfahren. Es ist völlig offen, wie es beim Thema United Internet weitergeht. Neueinsteiger warten vorerst ab. Wer bereits dabei ist, bleibt beim Dividendenriesen unverändert mit Stopp bei 12,50 Euro an Bord.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0