Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
19.07.2021 Timo Nützel

Deutsche Telekom: Schwacher Wochenauftakt – so geht es mit dem Trading-Tipp weiter

-%
Deutsche Telekom

In der letzten Woche kam es bei der Aktie der Deutschen Telekom zu dem lang ersehnten Ausbruch. Doch seitdem der Titel am Dienstag auf ein neues Mehrjahreshoch stürmte, ist das erhoffte Kursfeuerwerk ausgeblieben. Auch am heutigen Montag fällt der Kurs wieder. So sieht die Lage jetzt aus technischer Sicht aus.

Die Telekom-Aktie konsolidierte seit Ende März in Form eines aufsteigenden Dreiecks. Nachdem es seit Mitte Juni zu mehreren Ausbruchsversuchen kam, glückte der nachhaltige Sprung über die obere Begrenzungslinie des Keils bei 18,15 Euro am letzten Montag. Da der Wert nach dem Ausbruch über dem oberen Bollinger-Band bei 18,26 Euro notierte, kam es zu dem erwarteten Test des Ausbruchsniveaus bei 18,15 Euro.

Am heutigen Montag rutschte der Wert sogar unter diese Marke. Aus charttechnischer Sicht ist das kein gutes Zeichen. Sollte er nun heute auch unter der mehrfach angelaufenen Unterstützung bei 18 Euro schließen, ist eine anhaltende Aufwärtsbewegung im Zuge des Ausbruchs erstmal vom Tisch. Dann wäre auf Sicht der nächsten Wochen sogar ein Test der 50-Tage-Linie bei 17,54 Euro wahrscheinlich.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Die letzte Trading-Chance ist bisher nicht so angelaufen wie erhofft. Investierte Trader halten nun die 18-Euro-Marke im Blick. Bei Schlusskursen darunter sollte die Reißleine gezogen werden. Hält dieser Support jedoch Stand, kann auf ein Reversal gesetzt werden.

Hinweis auf Interessenkonflikte:Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Telekom.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutsche Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.
Lynch III

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1