Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Thomas Ollendorf, Deutsche Telekom AG
12.04.2021 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Kritik von Vodafone - das steckt dahinter

-%
Deutsche Telekom

Die Aktie der Deutschen Telekom hat sich nach wie vor nicht vom Dividendenabschlag erholt. Doch es scheint eine Frage der Zeit zu sein, wann der DAX-Titel zum Gap-Close ansetzt. Derweil muss sich der Konzern Kritik vom Wettbewerber Vodafone an der eigenen Glasfaserstrategie gefallen lassen.

Die Telekom trete mit der groß angekündigten Glasfaseroffensive vor allem in Konkurrenz zum Kabelnetz von Vodafone in den Städten. Versorgungslücken auf dem Land würden nicht geschlossen. „Ich sehe kritisch, dass die Telekom 80 Prozent der Gigabit-Leitungen dort bauen will, wo wir längst mit dieser Bandbreite vertreten sind“, so Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter zur Rheinischen Post.

Zur Behebung des Problems schlägt der Vodafone-Chef eine faktische Aufteilung des Marktes vor. „Damit Deutschland bei der Digitalisierung vorankommt, muss jeder den sachlich gesehen besten Beitrag leisten: Wir modernisieren die früheren Kabelnetze mit immer mehr Glasfaser und machen sie noch schneller. Die Telekom als Bundesbeteiligung sollte sich mit ihren Plänen vor allem darauf konzentrieren, Glasfaser dort zu legen, wo es bisher nur sehr langsames DSL gibt“, so Ametsreiter.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Die Telekom will beim Netzausbau aufs Gas drücken. Die Kritik von Vodafone dürfte an der Strategie nichts ändern. Auch für Aktionäre gilt unverändert: Dabeibleiben und angesichts der attraktiven Bewertung auf höhere Kurse setzen!

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutsche Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Buchtipp: Lynch III

Peter Lynch brauchte nur 13 Jahre – von 1977 bis 1990 –, um zu einer Wall-Street-Legende zu werden. Danach zog sich der Fondsmanager ins Privatleben zurück und gab sein Wissen fortan an Privatanleger weiter. Lynch möchte den Menschen zeigen, wie sie ein Vermögen aufbauen können, wenn sie in ihrem Leben die richtigen Weichen stellen. Mit „Lynch 3“ wendet er sich in erster Linie an die Einsteiger. Er erklärt die ewigen Gesetze der Vermögensmehrung; welche Investmentmöglichkeiten es gibt; weshalb der Aktienmarkt die besten Chancen bietet; den Lebenszyklus eines Unternehmens und welche Schlüsse ein Investor daraus ziehen sollte; weshalb es sich lohnt, auf die Qualität des Unternehmens-Managements zu achten. „Lynch 3“ ist der perfekte Einstieg in die Welt der Geldanlage: ohne Fachchinesisch, lebensnah, auf den Punkt.

Autoren: Lynch, Peter Rothchild, John
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 23.04.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-685-1