Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Deutsche Telekom AG
10.03.2021 Maximilian Völkl

Deutsche Telekom: Endlich!

-%
Deutsche Telekom

Mit einem Plus von rund fünf Prozent führt die Aktie der Deutschen Telekom den DAX am Mittwoch an. Nach der schier endlosen Seitwärtsbewegung gelingt dem Titel damit endlich der Ausbruch über den massiven Widerstand bei 15,50 Euro. Auslöser für den Kurssprung ist eine bullishe Studie der Citigroup.

Analyst Georgios Ierodiaconou hat das Kursziel für die T-Aktie von 16,00 auf 18,50 Euro erhöht und die Einstufung von „Neutral“ auf „Buy“ angehoben. Die Telekom sei in keinem Segment am besten positioniert, aber in jedem Bereich gut aufgestellt, so der Experte.

Durch den Kurssprung am Mittwoch ist der Aktie endlich der ersehnte Befreiungsschlag gelungen. Mit Ausnahme des Abverkaufs Ende Oktober war der DAX-Titel zuvor seit Anfang Juni in einer engen Seitwärtsbewegung zwischen 14,50 und 15,50 Euro gefangen. Nachdem dieser Korridor nun nach oben verlassen wurde, wartet allerdings mit dem 2020er-Hoch bei 16,75 Euro bereits der nächste Widerstand auf die Aktie. Oberhalb dieser Marke könnte es dann bis zum Mehrjahreshoch aus 2017 bei 18,15 Euro gehen.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

Endlich erwacht die Telekom-Aktie wieder zum Leben. Die Bewertung lässt auf dem aktuellen Niveau noch weiter Luft nach oben. Anleger lassen die Gewinne laufen.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG:

Aktien der Deutsche Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8