Twitter: 35% Turbo für AKTIONÄR-Leser – und jetzt?
Foto: Börsenmedien AG
28.05.2016 Maximilian Steppan

Deutsche Telekom: Dividende steigt im nächsten Jahr erneut – Widerstand im Fokus

-%
Deutsche Telekom

Wie gewonnen, so zerronnen – so dürfte das Fazit für die Aktionäre der Deutschen Telekom in der abgelaufenen Handelswoche lauten. Doch dem ist nicht ganz so.

Bis Mittwoch war das Papier auf 16,50 Euro geklettert und hatte damit die hartnäckige Widerstandszone knapp oberhalb der 16-Euro-Markt durchbrochen – endlich, nach drei vergeblichen Anläufen in den vergangenen Monaten.

Dass der Titel bis zum Wochenende wieder unter diese Zone rutschte, dafür sorgte der Dividendenabschlag am Donnerstag. Die Aktie ging am Tag nach der Hauptversammlung mit einem Minus von 0,55 Euro, dem Ausschüttungsbetrag, in den Handel. Obwohl der DAX dann bis auf 10.265 Punkte zulegen konnte, erholten sich die Anteilsscheine des Bonner Konzerns nicht.

Foto: Börsenmedien AG

Zugreifen

Jedoch ist DER AKTIONÄR zuversichtlich, dass die T-Aktie in den kommenden Wochen wieder nach oben klettern wird, und empfiehlt Anlegern daher zuzugreifen. Zudem dürfte auch die Ausschüttung laut den von der Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Experten im kommenden Jahr um rund zehn Prozent auf 0,60 Euro je Aktie klettern. Ein Stopp bei 13,70 Euro sichert die Position ab.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8