12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Shutterstock
26.05.2021 Carsten Kaletta

Deutsche Bank: "Ziemlich beeindruckend"

-%
Deutsche Bank

Es gibt nicht wenige Experten, die die jüngsten Erfolge der Deutschen Bank beachtlich finden. Und tatsächlich: Mit dem besten Quartalsgewinn seit sieben Jahren, den das größte heimische Geldhaus zuletzt gemeldet hat, scheint der Turnaround gelungen sein. Der Lohn: Die Aktie hat am Dienstag ein Mehrjahreshoch markiert.

Nach der Hälfte der vierjährigen radikalen Umstrukturierung scheint der kranke Mann der europäischen Finanzwelt auf dem Weg der Besserung zu sein. „Was sie in den letzten paar Jahren geschafft haben, ist ziemlich beeindruckend", sagte Matthew Fine, ein Portfoliomanager bei Third Avenue Management, wie The Sydney Morning Herald berichtet.

Und so haben sich die Aktien folgerichtig seit dem Corona-Rekordtief mehr als verdoppelt. Zu dem Zeitpunkt ließ die Pandemie alte Ängste aufleben und nicht wenige Experten hatten Zweifel, ob Deutschlands größter Kreditgeber stark genug ist, eine weitere Krise zu überleben.

Der deutsche Branchenprimus hat jedoch seine Widerstandskraft gezeigt und notiert am Mittwoch bei 11,86 Euro. Am gestrigen Dienstag konnte der Titel mit 12,50 Euro sogar ein Mehrjahres-Hoch erreichen.

Deutsche Bank (WKN: 514000)

Das ist in der Tat beeindruckend, was die Deutsche Bank um Konzern-Boss Christian Sewing in den vergangenen Jahren geleistet hat. Entsprechend selbstbewusst dürfte sich die Vorstandsriege bei der Hauptversammlung am morgigen Donnertstag (27. Mai) präsentieren. Und dank der positiven konjunkturellen Aussichten hat die Aktie das Potenzial, neue Hochs zu erklimmen. Investierte geben kein Stück aus der Hand, risikobewusste Anleger können noch einsteigen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7