Jetzt 3 Monate den maydornreport lesen
Foto: Börsenmedien AG
19.05.2017 Andreas Deutsch

Deutsche Bank und McDonald’s: Die Super-Börsentipps von Gene Simmons

-%
Deutsche Bank

Rocker haben mehr Ahnung von Aktien? Könnte man meinen, wenn man sich die Performance von KISS-Gründer Gene Simmons ansieht. Der Rockstar hat im Herbst im Interview mit dem AKTIONÄR Deutsche Bank und McDonald’s empfohlen – mit großem Erfolg.

Wenn man an der Börse erfolgreich sein will, muss man cool sein. So cool wie Gene Simmons. Der KISS-Gründer mit der langen Zunge sah im Herbst 2016 den Kurssturz der Deutschen Bank als Kaufchance. „Gut, dass die Bank in der Krise steckt. Man soll in der Krise kaufen“, so Simmons zum AKTIONÄR.

Auch McDonald’s hielt Simmons für einen Kauf. „Ich mag McDonald’s, weil die Leute da immer noch gerne essen, trotz der ganzen Kritik der Gesundheitsaposteln.“

Die Performance: Deutsche Bank hat seit dem Interview 60 Prozent zugelegt, McDonald’s 25 Prozent.

Simmons liebt die Börse seit Jahren. Erfolg habe man, so der Rockstar, wenn man sich an einfache Grundsätze hält: „Ein guter Anleger bleibt cool. Richtig cool. Er hält sich an Grundsätze. Eine der ersten Regeln, die ich an der Börse gelernt habe, war: Kaufe, wenn die Kurse niedrig stehen, und verkaufe, wenn sie hoch stehen. Das habe ich immer beherzigt.“

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Bank - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7