Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG, BASF
30.06.2021 Thorsten Küfner

Deutsche Bank: „Kaufen Sie BASF und Covestro“

-%
BASF

In den vergangenen Handelswochen lief es für die Chemieriesen BASF und Covestro an der Börse nicht wirklich rund. Für die Experten der Deutschen Bank ist dies aber kein Grund zur Sorge. Sie gehen davon aus, dass es bei den beiden DAX-Titeln bald wieder bergauf gehen wird.

So hat Analyst Tim Jones die Einstufung für BASF auf "Buy" belassen. Das Kursziel sieht er nach wie vor bei 88 Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) des Chemiekonzerns dürfte im Jahresvergleich wesentlich höher ausfallen. Er geht davon aus, dass BASF im zweiten Quartal weitaus mehr verdient haben dürfte als im – zugegeben schwierigen – Vorjahresquartal. Er rechnet damit, dass der Vorstand die EBIT-Prognose für das Gesamtjahr erhöhen wird. 

Auch seine Einschätzung für die Covestro-Aktie von beließ Jones auf "Buy". Den fairen Wert beziffert er unverändert auf 76 Euro. Er rechnet für das zweite Quartal mit einem kräftigen Anstieg des operativen Gewinns (EBITDA), der auch leicht über dem Niveau des bereits schon starken ersten Quartals liegen dürfte. 

BASF (WKN: BASF11)

Auch DER AKTIONÄR ist von den Akten der beiden Chemiekonzerne überzeugt. Bei beiden DAX-Titeln können Anleger nach wie vor zugreifen. Die Stoppkurse sollten bei 58,00 Euro (BASF) beziehungsweise 47,00 Euro (Covestro) belassen werden. 

Covestro (WKN: 606214)