23.05.2020 Marion Schlegel

DAX und Dow: Deutliches Plus auf Wochensicht!

-%
DAX

Der DAX ist kaum verändert mit plus 0,07 Prozent auf 11.073,87 Punkte aus dem Handel gegangen. Auf Wochensicht legte er damit um fast sechs Prozent zu. Der MDAX beendete den Freitag mit einem Aufschlag von 0,75 Prozent auf 24.590,01 Zähler. Der US-Leitindex präsentierte sich am Freitag ebenso wie der deutsche Leitindex kaum verändert. Der Dow Jones schloss am Ende 0,04 Prozent tiefer bei 24.465,16 Punkten. Auf Wochensicht aber steht ein Plus von 3,29 Prozent zu Buche.

DAX (WKN: 846900)

Die Aktie von Lufthansa war nach einer Berg- und Talfahrt im Tagesverlauf letztlich mit minus 1,2 Prozent der schwächste Wert im DAX. Die Rettung der Fluggesellschaft durch die Bundesregierung zieht sich noch hin, und zudem wird sie von Börsianern und Analysten eher kritisch gesehen.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Im Fokus stand außerdem der deutsche Immobiliensektor. In der Branche bahnt sich eine weitere Fusion an. LEG und TAG wollen sich zusammentun. Das ließ die Aktie von TAG Immobilien bis auf das höchste Niveau seit Anfang März schnellen. Mit einem Plus von 6,6 Prozent ging sie schließlich ins Wochenende. Die LEG-Aktie legte zwar nur um 0,8 Prozent zu, hat sich aber seit ihrem Börsencrash-Tief im März auch schon wieder kräftig erholt.

TAG Immobilien (WKN: 830350)

Zudem wird zunehmend erwartet, dass Lufthansa im Juni den Platz für Deutsche Wohnen wird räumen muss. Die Aktie der nach Vonovia zweitgrößten Immobiliengesellschaft legte im MDAX um 2,0 Prozent zu.

Ansonsten rückten an diesem Tag auch wieder einige Krisengewinner mit Rekordhochs in den Fokus. Neben dem Papier des Online-Essenslieferanten Delivery Hero gelang nun auch der Aktie des Spezialsoftware-Anbieters Teamviewer ein Rekordhoch.

Teamviewer (WKN: A2YN90)

Unter den Einzelwerten an der Wall Street standen unter anderem die Papiere von Hewlett Packard Enterprise im Fokus. Hier ging es als Schlusslicht im S&P 500 um mehr als elf Prozent abwärts. Auch die Umsätze des IT-Unternehmens waren stärker zurückgegangen als gedacht.

Auch dem chinesischen Online-Händler Alibaba hat die Covid-19-Pandemie im letzten Geschäftsquartal die Geschäfte verhagelt. Die in New York notierten Anteilscheine verloren fast sechs Prozent.

Alibaba (WKN: A117ME)

Für den Start in die neue Woche sollten Anleger schon einmal vormerken: In den USA wird am Montag wegen des Feiertages Memorial Day nicht gehandelt. DER AKTIONÄR wird Sie aber über alle wichtigen Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0