Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
22.05.2020 Lars Friedrich

Alibaba mit Zahlen: „Historischer Meilenstein erreicht“

-%
Alibaba

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Chinas Onlinehandel-Riese erstmals mehr als eine Billion Dollar beim Bruttowarenvolumen erzielt. Das gab Alibaba im Rahmen der am frühen Nachmittag veröffentlichten Zahlen bekannt. Auch eine weitere große Marke rückt nun in den Fokus. Die Coronakrise hat der Konzern erwartungsgemäß gemeistert.

Der Umsatz ist im abgelaufenen Geschäftsjahr um 36 Prozent auf rund 510 Milliarden Yuan (72 Milliarden Dollar) gestiegen. Das bereinigte EBITDA wuchs um 29 Prozent auf knapp 158 Milliarden Yuan (22,3 Milliarden Dollar).

Im abgelaufenen Quartal von Januar bis Ende März konnte der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 22 Prozent gesteigert werden. Das bereinigte EBITDA stieg um ein Prozent (die Details auf Englisch).

Im Zusammenhang mit der Billionen-Marke beim Bruttowarenvolumen sprach Alibaba-Chef Daniel Zhang von einem „historischen Meilenstein“. Er sagte weiter: „Insgesamt ist unser Geschäft mit 960 Millionen aktiven Nutzern im Jahr weiter stark gewachsen, trotz des abschließenden Quartals, das von den wirtschaftlichen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie geprägt war.“

Vor einer Woche konnte bereits Rivale JD.com mit seinen Zahlen zum ersten Quartal überzeugen. Der Umsatz übertraf die Erwartungen der Analysten. Außerdem wurden viele Neukunden gewonnen. Die Aktie erreichte im Anschluss ein neues Allzeithoch.

Alibaba hat erwartungsgemäß wieder einmal besser abgeschnitten als von Analysten prognostiziert – auch im Corona-Quartal. Vorbörslich war im US-Handel zunächst keine klare Tendenz beim Kurs absehbar. Kurzfristig könnte die wieder einmal recht angespannte Stimmung zwischen den USA und China einen Höhenflug der Alibaba-Aktie verhindern. Die langfristigen Aussichten bleiben hingegen vielversprechend. Angesichts dessen, dass der Trend zum E-Commerce durch die Coronakrise noch eine Beschleunigung erfahren hat, dürfte Alibaba im laufenden Geschäftsjahr die Marke von einer Milliarde aktiven Nutzern locker knacken. Die Aktie, die auch im WANT-Index vertreten ist, bleibt ein Kauf.

Alibaba (WKN: A117ME)

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba, JD.com.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €
JD.com - €
SOLACTIVE WANT AR... - €

Buchtipp: Chinas digitale Seidenstraße

Seine riesigen Infrastrukturprojekte erstrecken sich inzwischen vom Meeresboden bis ins Weltall und von den Megastädten Afrikas bis ins ländliche Amerika. China ist dabei, die Welt zu vernetzen und die globale Ordnung neu zu gestalten. Der Kampf um die Zukunft ist eröffnet und verlangt von Amerika und seinen Verbündeten, China nicht unkontrolliert weiteres Terrain zu überlassen. Diesen Wettbewerb zu verlieren können sich die Demokratien nicht leisten. China-Experte Jonathan Hillman nimmt die Leser mit auf eine globale Reise zu den neu entstehenden Konfliktfeldern, zeigt auf, wie Chinas digitaler Fußabdruck vor Ort aussieht, und erkundet die Gefahren einer Welt, in der alle Router nach Peking führen.
Chinas digitale Seidenstraße

Autoren: Hillman, Jonathan E.
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 24.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-856-5