24.02.2016 Thorsten Küfner

DAX-Schwergewicht Bayer: Neuer Chef und 46 Prozent Kurspotenzial

-%
DAX
Trendthema

Bayer hat die Nachfolge an der Unternehmensspitze überraschend schnell geregelt. Der ehemalige Finanz- und derzeitige Strategie-Chef Werner Baumann werde zum 1. Mai die Nachfolge von Marijn Dekkers, der seit dem Jahre 2010 an der Spitze des Leverkusener DAX-Konzerns steht, übernehmen.

Indes hat das Analysehaus Warburg Research die Einstufung für die Bayer-Aktie nach den Zahlen der Tochter Covestro (Bayer wird morgen seine Geschäftszahlen vorlegen) auf "Buy" belassen. Das Kursziel wurde mit 139 Euro bestätigt, was 46 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Analyst Ulrich Huwald betonte, die Ergebnisse der ehemaligen Material-Science-Sparte und der vage Ausblick hätten nur begrenzten Einfluss auf den Mutterkonzern.

Keine Eile nötig
Auch DER AKTIONÄR bleibt für die günstig bewertete Bayer-Aktie grundsätzlich positiv gestimmt. Vor einem Einstieg sollte allerdings eine Bodenbildung sowie die morgigen Zahlen abgewartet werden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4