Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Shutterstock
15.10.2021 Michael Schröder

DAX: Erneut grüne Vorzeichen - starke US-Vorgaben - Short-Squeeze läuft

-%
DAX

Der DAX bleibt im Erholungsmodus und dürfte am Freitag über die Marke von 15.500 Punkten zurückkehren. Der Leitindex steuert damit wieder auf die 50-Tage-Linie zu. Der Gradmesser für den mittelfristigen Trend wartet bei 15.602 Punkten. An der Wall Street waren der S&P 500 und der Dow Jones am Vorabend bereits dorthin vorgelaufen.

So schnell kann es gehen: Wer kurzfristig auf einen weiteren Ausverkauf bei DAX und Co gewettet habe, müsse sich jetzt in den steigenden Markt von seinen Leerverkäufen verabschieden, heißt es auf dem Parkett der Frankfurter Wertpapierbörse. Dieser "Short-Squeeze" befeuere die Rallye sicherlich zusätzlich, so Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners. „Weitere Gründe für die schnelle Erholung des DAX sind die Wende am Zinsmarkt sowie der positive Start in die Berichtssaison“, so Altmann.

Die Themen Energiepreise und Inflation werden aber im Fokus bleiben. Aktuell wird gehofft, dass die Preissteigerungen ihren Höhepunkt erreichen und die Inflation wieder zurückgeht. Eine Entspannung an den Rohstoffmärkten könnte dann auch dem Wirtschaftswachstum in Europa wieder auf die Sprünge helfen.

Erfreuliche Unternehmenszahlen und robuste Konjunkturdaten haben die US-Börsen bereits am Donnerstag auf Erholungskurs geschickt. Der Dow Jones schloss ebenso wie alle anderen viel beachteten Indizes deutlich im Plus. Am Arbeitsmarkt hat sich die Lage überraschend deutlich verbessert. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe sanken nicht nur überraschend deutlich, sondern fielen auch erstmals in der Corona-Krise unter 300.000.

DAX (WKN: 846900)

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8