Investieren wie Peter Lynch - So geht's
27.05.2020 Marion Schlegel

DAX: Die Aufholjagd geht weiter – das ist die nächste wichtige Marke

-%
DAX

Der Erholungsrally im DAX scheint auch am Mittwoch nicht die Luft auszugehen. Seit dem Tief eines kleineren Rückschlags am Freitag rannte der DAX inzwischen bereits um fast sechs Prozent nach oben. Er schloss damit im Chart eine große Kurslücke, die er im Corona-Crash Anfang März aufgerissen hatte. Nun könnte es durchaus sein, dass der DAX in Richtung 12.000 Punkte durchläuft. Knapp darüber verläuft auch die wichtige 200-Tage-Linie.

DAX (WKN: 846900)

Positiv ist, dass sich auch die Wall Street mit Kursgewinnen aus dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende zurückgemeldet hat. Der marktbreite S&P 500 sollte allerdings im Auge behalten werden: Er schaffte es nämlich nur kurz über die Hürde von 3.000 Punkten sowie die einfache 200-Tage-Linie und musste letztlich einen Teil seiner Gewinne wieder abgeben. Der Dow Jones gewann 2,2 Prozent auf 24.995,11 Punkte und schloss damit ebenfalls knapp unter der psychologisch wichtigen Marke von 25.000 Zählern.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Auch die Spannungen zwischen China und den USA sowie die Hongkong-Problematik bringen die Anleger in ihrem aktuellen Optimismus für eine schnelle Erholung von der Corona-Krise derzeit kaum aus der Ruhe. "Keine Nachrichten sind gute Nachrichten", erklärte Marktexperte Stephen Innes vom Broker AxiCorp. Entsprechend schnell könne die Risikofreude aber auch wieder einen Dämpfer bekommen.

In Asien tendieren die Börsen am Mittwoch uneinheitlich. Während es in Japan bergauf geht, liegen die Indizes in China und Hongkong leicht im Minus.

In Deutschland stehen mit Aroundtown & Co einige Immobilienwerte Liste der Quartalsberichte. Zudem steht eine ganze Reihe von Hauptversammlungen auf dem Programm. DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages wie gewohnt über alle wichtigen Entwicklungen an den nationalen und internationalen Börsen berichten. AKTIONÄR-Leser bleiben auf dem Laufenden.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0