Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
25.10.2014 Jochen Kauper

Daimler: Zetsches Wandlung – Aktie steigt

-%
DAX

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat in den letzten Monaten genügend Mut bewiesen. Er hat den Daimler-Konzern kräftig umgekrempelt. Sportlich, sexy präsentieren sich die neuesten Modelle aus Stuttgart. Das zahlt sich aus. Die Zahlen für das dritte Quartal fielen sehr gut aus. „Betrachtet man den Gewinn pro Fahrzeug, so fehlt der Mercedes Car Group nur noch ein kleines Stück, um mit den alten Zeiten wieder gleichzuziehen. Im dritten Quartal erzielte Mercedes-Smart 3.675 Euro Gewinn pro Fahrzeug. Bei den erzielten Verkaufspreisen – also bei der Relation Umsatz pro Fahrzeuge - hat Mercedes-Smart die früheren Werte bereits übertroffen“, sagt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut.

Aussichtsreiche Aktie

Der Experte geht noch einen Schritt weiter. „Hohes Wachstum, höherwertiger Produkt-Mix und steigende Profitabilität zeichnen Mercedes Car aus. Derzeit gibt es keine Anzeichen, die vermuten lassen, dass sich die Entwicklung dreht“, sagt Dudenhöffer. Es bleibt also dabei: wer investiert ist, bleibt auf jeden Fall dabei. Bis zum Jahresende erwartet DER AKTIONÄR Kurse über 65 Euro für die Daimler-Aktie und spekuliert im Real-Depot mit Hebel auf steigende Notierungen.

 

 

 

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle Transaktionen zeitverzögert per E-Mail.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

 

 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0