16.10.2019 Jochen Kauper

Daimler: Kaufsignal in Reichweite!

-%
Daimler

Die Aktie von Daimler hat in den letzten Tagen wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Die wichtige 200-Tage-Linie ist in greifbarer Nähe. Gute Absatzzahlen könnten die Aktie stützen.

Der Autoabsatz in Europa ist im September dank eines niedrigen Vorjahreswertes deutlich gestiegen. Die Zahl neu zugelassener Fahrzeuge sei um 14,5 Prozent auf 1,2 Millionen Stück gestiegen, teilte Acea am Mittwochmorgen in Brüssel mit. 2018 waren die Verkäufe vor dem Hintergrund der Einführung neuer Abgasvorschriften (WLTP) um fast ein Viertel eingebrochen.

acea.be

Im September legten vier der fünf wichtigsten europäischen Absatzmärkte zweistellig zu. Dabei war das Plus in Deutschland mit 22,2 Prozent am deutlichsten. Auf den Plätzen folgten Spanien (+18,3%), Frankreich (+16,6%) und Italien (+13,4%). Im Brexit-geplagten Großbritannien stieg die verkaufte Stückzahl hingegen nur um 1,3 Prozent.

daimler.com

Daimler legte bei den Verkäufen um sportliche 7 Prozent zu, während der größte Konkurrent im Premium-Bereich BMW ein Minus von 0,1 Prozent verkraften musste.

Daimler (WKN: 710000)

Die Daimler-Aktie nähert sich der 200-Tage-Line. Diese verläuft aktuell bei 49,27 Euro. Wird diese wichtige Marke genommen, wäre dies gleichbedeutend mit einem neuen Kaufsignal. Neue Impulse könnte die Aktie durch mit der Bekanntgabe der Q3-Zahlen am 24. Oktober bekommen. DER AKTIONÄR erwartet neue Aussagen des Vorstands Ola Källenius vor allem zur Dividendenpolitik und zur künftigen Strategie bezüglich der Elektromobilität.


(Mit Material von dpa-AFX).

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Daimler.

Buchtipp: Der letzte Führerscheinneuling

Feierabend. Bei Uber einen selbstfahrenden Tesla bestellt, der mich fünf Minuten später am Büro abholt und nach Hause bringt. Danach verschwindet das Elektroauto lautlos in der Nacht. Klingt nach Zukunft. Ist es auch. Aber sehr nahe Zukunft. Was bedeutet die Kombination aus autonomem Fahren, Elektromobilität und Sharing Economy für Taxifahrer, Lkw-Fahrer, Arbeiter bei VW und BMW oder Betreiber von Parkhäusern? Wie sehen die Städte der Zukunft aus und welche Herausforderungen bringen sie mit sich? Silicon-Valley-Insider Dr. Mario Herger über eine der größten Umwälzungen seit der Dampfmaschine.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 512
Erscheinungstermin: 12.10.2017
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-538-0