12.04.2014 Jochen Kauper

Daimler-Aktie zuletzt schwach – wie geht’s weiter?

-%
Daimler
Trendthema

Die Aktie von Daimler hat in den letzten Handelstagen der abgelaufenen Börsenwoche kräftig nachgegeben. Zwar notierte das Papier mit einem Abschlag von 2,25 Euro Ex-Dividende, jedoch gingen die Abschläge weit darüber hinaus. Am Ende der Woche notierte Daimler bei knapp 66,50 Euro. Blickt man auf den Jahreschart, so ist die Korrektur auch völlig in Ordnung, eine Art Luft holen vor dem nächsten Aufbruch nach oben. Die Korrektur sollten Anleger als gesund ansehen. So kann das Papier wieder Kraft sammeln, um die nächste Etappe Richtung 75 Euro einzuschlagen.
Fundamental läuft es bei Daimler gut. Zetsche schürte Hoffnungen auf ein weiteres gutes Jahr. Der Start 2014 sei sehr gut verlaufen, zudem will Daimler die Modelloffensive weiter beschleunigen. Schon in wenigen Wochen wird der Autobauer auf der Automesse in Peking seinen neuen Crossover vorstellen. "Wir wollen auch neue Kunden gewinnen, indem wir für Mercedes-Benz neue Segmente erschließen", kündigte Daimler-Chef Zetsche an.

Frischer Wind
Hinzu kommt: Der Daimler-Aufsichtsrat hat drei neue prominente Kontrolleure. Auf der Hauptversammlung des Autobauers wurden der frühere BMW-Chef Bernd Pischetsrieder, der einstige Bosch-Manager Bernd Bohr und Siemens-Chef Joe Kaeser für fünf Jahre in das Gremium gewählt.