10.04.2014 Jochen Kauper

Daimler-Aktie: Heute ist Kauftag

-%
DAX

Das Ergebnis fällt eindeutig aus: Die Aktie von Daimler legte in den letzten zwölf Monaten um 72 Prozent zu. Das Papier von BMW dagegen 39 Prozent, VW liegt 29 Prozent im Plus. Kurzum: Daimler-Vorstand Dieter Zetsche hat einen hervorragenden Job gemacht. „Unsere Zielstrebigkeit zahlt sich aus. Die Lage des Unternehmens ist gut, die Perspektiven sind noch besser“, sagte Zetsche auf der Hauptversammlung am Mittwoch in Berlin.

Zuversicht
Wir beginnen 2014 mit demselben Tempo, mit dem wir 2013 beendet haben“, fasst Zetsche die aktuelle Geschäftsentwicklung zusammen. Daimler hat eine gute gefüllte Modellpipeline und rechnet auch für 2014 mit Zuwächsen bei Umsatz, Absatz und operativem Ergebnis. Das nahm Zetsche zum Anlass, die Ziele für das Gesamtjahr 2014 zu bestätigen. Zudem wird Daimler sein milliardenschweres Sparprogramm ausweiten. "Über alle Geschäftsfelder hinweg zeigen unsere Effizienzmaßnahmen Wirkung", so Zetsche. Die Aktionäre sollen das aber nicht zu spüren bekommen.

Neuheiten
Im Wettrennen um den erfolgreichsten deutschen Premium-Autobauer setzt Daimler weiter auf eine Modelloffensive. "Wir wollen auch neue Kunden gewinnen, indem wir für Mercedes-Benz neue Segmente erschließen", kündigte Daimler-Chef Dieter Zetsche an. Er zeigte das erste Bild eines Crossover-Modells, einer Mischung aus Geländewagen und Coupé, das über Ostern auf der Automesse in Peking vorgestellt werden soll.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0