Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
05.10.2015 Thorsten Küfner

Daimler: 36 Prozent Aufwärtspotenzial

-%
Daimler

Die Experten der französischen Großbank Societe Generale haben wegen des VW-Abgasskandals den kompletten Automobilsektor in Deutschland noch einmal näher unter die Lupe genommen. Während die Experten etwa für Volkswagen-Aktie nur wenig Potenzial sehen, ist dies bei den Anteilscheinen von Daimler anders.

So hat Analyst Stephen Reitman das Kursziel für die Daimler-Titel von 110 auf 90 Euro gesenkt, was 36 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. Die Einstufung wurde auf "Buy" belassen. Das Eingeständnis des Wolfsburger Autobauers, systematisch bei Dieselemissionswerten betrogen zu haben, habe am Markt für Fassungslosigkeit gesorgt. Zudem seien massive Diskrepanzen zwischen offiziellen Emissionsdaten und den weitaus schlechteren realen Werten ans Tageslicht gekommen. Um diese Lücke zu schließen, könnten die Kosten für die Autoindustrie steigen. Darüber hinaus blieben die Sorgen um die rückläufige Nachfrage nach Autos in China bestehen.

Mehr im aktuellen Heft

Auch DER AKTIONÄR hat sich mit der Aktie von Daimler näher beschäftigt. Wie sich Anleger nun verhalten sollten und eine konkrete Einschätzung für VW sowie die 29 restlichen DAX-Werte, erfahren Sie in der neuen Ausgabe 42/15. Hier bequem als ePaper erhältlich.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0