02.02.2017 Andreas Deutsch

Crash-Aktie Under Armour: Kommt jetzt die Übernahme?

-%
Under Armour
Trendthema

Nach den grottenschlechten Quartalszahlen und dem Rausschmiss des Finanzvorstandes wird in der Fachpresse wild über die Zukunft von Under Armour spekuliert, zum Beispiel über eine Übernahme.

„Der Crash von Under Armour könnte bei der Konkurrenz Begehrlichkeiten wecken“, so Börsenexperte Chris Versace im Gespräch mit thestreet.com. „Nach meinen Berechnungen könnte Plan für das Unternehmen rund 18 Milliarden Dollar bekommen – macht 40 Dollar je Aktie.“ Derzeit wird Under Armour an der Börse mit 8,7 Milliarden Dollar bewertet.

Under Armour hatte sowohl mit den Zahlen für das vierte Quartal als auch mit der Aussicht auf 2017 enttäuscht. Die Aktie war daraufhin um 25 Prozent eingebrochen.

Plank könnte es nicht verhindern

Die Idee einer Übernahme hat Charme, schließlich ist Under Armour eine starke Marke, die sich in vielen Ländern längst etabliert hat. CEO Plank könnte eine Übernahme nicht verhindern, sein Anteil beläuft sich nur noch auf 15,4 Prozent. Mutige Anleger sollten Under Armour auf die Watchlist setzen.