27.04.2020 Marion Schlegel

Continental gelingt Überraschung – Aktie gibt kräftig Gas

-%
Continental

Die Aktien von Continental haben am Montagnachmittag nach vorgelegten Quartalszahlen ihre Gewinne ausgebaut. Sie steigen um 5,5 Prozent auf 73,58 Euro. Die Aktien sind damit hinter der Deutschen Bank, der Deutschen Lufthansa und Daimler der viertbeste Wert des Tages im DAX. Der Autozulieferer gab aktualisierte vorläufige Eckzahlen zum ersten Jahresviertel bekannt.

Continental hat im ersten Quartal nicht so schlecht abgeschnitten wie befürchtet. Der Umsatz ging auf 9,84 Milliarden Euro zurück, wie der DAX-Konzern am Montag überraschend aufgrund vorläufiger Zahlen mitteilte. Zuvor hatte Conti Anfang April bekanntgegeben, die Erlöse dürften von Januar bis Ende März nur zwischen 9,4 und 9,8 Milliarden Euro betragen haben. 

Continental (WKN: 543900)

Dennoch spürte Conti die Corona-Krise enorm: Bereinigt um Verkäufe und Wechselkurseffekte ging der Umsatz zum entsprechenden Vorjahreszeitraum um 10,9 Prozent zurück. Auch beim operativen Ergebnis war das erste Quartal bei genauerem Hinsehen nicht so düster wie noch zuvor gedacht. Statt nur zwischen 2 und 3 Prozent Marge beim um Sondereffekte bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern erreichte Conti 4,4 Prozent.

Ende März verfügte Conti zudem über flüssige Mittel in Höhe von 2,53 Milliarden Euro. Für den 29. Februar hatten die Hannoveraner zuvor einen Wert von rund 2,3 Milliarden Euro angegeben. Die ungenutzten Kreditlinien beliefen sich demnach zum Ende des Quartals auf 4,3 Milliarden Euro. Einen neuen Ausblick will Conti wegen der Unsicherheit um die Covid-19-Pandemie weiter nicht geben.

Die Aktie von Continental hat sich zuletzt stabilisiert. Die nächste Hürde, die es zu überwinden gilt, ist das Aprilhoch bei 75,52 Euro. Bereits vor dem Ausbruch des Coronavirus hatte Continental mit operativen Schwierigkeiten zu kämpfen. Es gilt nun, diese also auch die Sonderprobleme durch Corona langfristig in den Griff zu bekommen. Abwarten!

(Mit Material von dpa-AFX)