3 Top-Picks für bis zu 100% Rendite >> Report lesen
Foto: Börsenmedien AG
07.01.2014 Florian Söllner

Commerzbank: Wichtiger Sprung

-%
DAX

Die Aktie der Commerzbank ist am Dienstag Topgewinner im DAX. Das Plus beträgt eindrucksvolle fünf Prozent. Die psychologisch wichtige 12-Euro-Marke ist damit geknackt. Dem Papier helfen unter anderem Spekulationen über anhaltend niedrige Zinsen, da die Inflationsrate zuletzt gering geblieben war.

Charttechnisch ist das Papier derzeit ohnehin über jeden Zweifel erhaben. Ein Blick auf den kurzfristigen Chart der Commerzbank zeigt die hohe relative Stärke. Der Aufwärtstrend ist voll intakt. DER AKTIONÄR hatte heute früh darauf hingewiesen, dass selbst kleine Warnsignale im Candlestick-Chart nicht zu einer Trendwende des Papiers führten. So erinnerte eine Formation zum Jahreswechsel an einen so genannten "Evening Star“. Doch am Montag zeigte die Commerzbank-Aktie mit einem starken Intraday-Verlauf wieder relative Stärke, womit sich an der kurzfristig bullischen Situation der Aktie nichts geändert hatte.

DER AKTIONÄR hat sich am Dienstag auch gegenüber dem Deutschen Anleger Fernsehen DAF zur Commerzbank geäußert.

Das Papier wird durch die Unterstützungszone bei 11 Euro nach unten abgesichert. Zumindest für kurzfristig orientierte Trader ist mit dem Sprung über die 12-Euro-Marke ein weiteres Kaufsignal geliefert worden. Gewinne laufen lassen – aber Stoppkurs nicht vergessen!

Foto: Börsenmedien AG

Für Mutige

Die Aktie der Commerzbank ist aus charttechnischer Sicht weiterhin aussichtsreich, fundamental aber ambitioniert bewertet (2014er-KGV von 18). Konservativer agierende Investoren sollten jedoch auf andere Bankaktien setzen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Logo DER AKTIONÄR Magazin
4 Wochen testen + Geschenk
Angebot