Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
18.02.2014 Andreas Deutsch

Commerzbank: Kaufempfehlung verpufft - Aktie tritt auf der Stelle

-%
DAX

Die Freude über die Quartalszahlen ist vorbei. Die Anleger halten sich mit Investitionen in die Commerzbank-Aktie zurück. Dabei mehren sich die positiven Analystenstimmen. Am Montagabend hat Independent Research das Kursziel erhöht. Ungemach droht von der charttechnischen Seite.

Independent Research sieht das Kursziel für die Commerzbank-Aktie nun bei 14 statt 13 Euro. Die Einstufung lautet aber weiter auf „Halten“. Die Ergebnisentwicklung im vierten Quartal habe insgesamt gesehen nicht überzeugt, schrieb Analyst Stefan Bongardt in einer Studie vom Montag. Er habe seine Schätzungen für das Aktienergebnis 2014 und 2015 gesenkt. Das nun geringer erwartete Ergebnis für das laufende Jahr werde allerdings durch einen höheren Wertansatz der Abbaueinheit NCA (Non-core Assets) überkompensiert, weshalb das Kursziel angehoben wurde.

Widerstand im Blick

Commerzbank-Aktionäre sollten derzeit den Chart von Deutschlands zweitgrößter Bank genau im Blick haben. Da es in den vergangenen Tagen kein neues Hoch gegeben hat, hat der Chart ein Doppeltop ausgebildet. Dieses könnte zu einem kniffligen Widerstand werden. Sollte er allerdings überwunden werden, sind schnell Kurse um 14 Euro drin.

Da geht noch was

DER AKTIONÄR empfiehlt investierten Anleger dabei zu bleiben und den Stoppkurs bei 11,50 Euro zu setzen.

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0