Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
03.06.2014 Thomas Bergmann

Commerzbank-Aktie größter DAX-Verlierer - was ist da los?

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie der Commerzbank gerät am Dienstag immer stärker unter Druck. Gegen 10:30 Uhr notiert das Papier rund zwei Prozent unter dem Vortagesschluss. Aus charttechnischer Sicht drohen weitere Rücksetzer.

Intakter Abwärtstrend

Wie der Blick auf den Kursverlauf der letzten sechs Monate zeigt, befindet sich die Commerzbank-Aktie seit Anfang April in einem intakten Abwärtstrend. Vor wenigen Tagen scheiterte der DAX-Konzern bei dem Versuch, die 12-Euro-Marke zu überwinden und damit aus diesem Trendkanal nach oben auszubrechen.

Seitdem geht es wieder bergab, wobei auch die wichtige Marke bei 11,80 Euro unterschritten wurde. Damit hat die Commerzbank ein neues Verkaufssignal generiert - das nächste Kursziel liegt jetzt im Bereich der 11-Euro-Marke.

Kein Kauf!

DER AKTIONÄR hatte heute Morgen darüber berichtet, dass von EU-Seite neue Belastungen auf die Commerzbank zukommen könnten. Auch die Charttechnik vermittelt einen schlechten Eindruck. Anleger sollten daher Gedanken über einen Neueinstieg noch verwerfen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0