15 Fragen, 15 Antworten – so handeln Sie jetzt richtig
Foto: Börsenmedien AG
03.06.2014 Thomas Bergmann

Commerzbank-Aktie größter DAX-Verlierer - was ist da los?

-%
DAX

Die Aktie der Commerzbank gerät am Dienstag immer stärker unter Druck. Gegen 10:30 Uhr notiert das Papier rund zwei Prozent unter dem Vortagesschluss. Aus charttechnischer Sicht drohen weitere Rücksetzer.

Intakter Abwärtstrend

Wie der Blick auf den Kursverlauf der letzten sechs Monate zeigt, befindet sich die Commerzbank-Aktie seit Anfang April in einem intakten Abwärtstrend. Vor wenigen Tagen scheiterte der DAX-Konzern bei dem Versuch, die 12-Euro-Marke zu überwinden und damit aus diesem Trendkanal nach oben auszubrechen.

Seitdem geht es wieder bergab, wobei auch die wichtige Marke bei 11,80 Euro unterschritten wurde. Damit hat die Commerzbank ein neues Verkaufssignal generiert - das nächste Kursziel liegt jetzt im Bereich der 11-Euro-Marke.

Foto: Börsenmedien AG

Kein Kauf!

DER AKTIONÄR hatte heute Morgen darüber berichtet, dass von EU-Seite neue Belastungen auf die Commerzbank zukommen könnten. Auch die Charttechnik vermittelt einen schlechten Eindruck. Anleger sollten daher Gedanken über einen Neueinstieg noch verwerfen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Commerzbank - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8