3 Szenarien, 9 Aktien, gut vorbereitet!
Foto: Börsenmedien AG
27.07.2016 Nikolas Kessler

Chart-Check Wirecard: Auf diese Marken kommt es an

-%
Wirecard

Die Aktie von Wirecard hat sich in den vergangenen Tagen von ihrer starken Seite gezeigt. Mutige Anleger können nun einen Trade riskieren.

Nach zwei gescheiterten Versuchen in den vergangenen Wochen hat der Aktie von Wirecard zuletzt die 200-Tage-Linie, die gegenwärtig im Bereich von 40,68 Euro verläuft, zurückerobert. Mit dem Ausbruch aus dem seit Jahresbeginn gültigen Abwärtstrend und dem Sprung über den Widerstand im Bereich von 41,80 Euro hat der Kurs das frische Kaufsignal inzwischen bestätigt.

DER AKTIONÄR sieht nun Aufwärtspotenzial bis in den Bereich von 48 Euro. Damit würde sich der Kurs wieder dem Ende Oktober 2015 aufgestellten Allzeithoch bei 48,78 Euro nähren. Auf dem Weg dorthin gilt es allerdings zunächst noch die Widerstandszone im Bereich der 45-Euro-Marke zu überwinden.

Foto: Börsenmedien AG

Weltweite Expansion

Auch operativ konnte Wirecard zuletzt mit positiven Nachrichten aufwarten. Zwar hat sich eine Meldung über den Einstieg des chinesischen Zahlungsdienstes Alipay als Zeitungsente entpuppt. Mit dem Kauf eine Citi-Tochter für den Einstieg in den US-Markt sowie Fortschritte bei der Expansion im asiatischen Raum hat das Unternehmen aus Aschheim bei München die Aktionäre aber offenbar überzeugt.

#Charttechnik #Wirecard 41,85€ +2,3% Das sieht gut aus - Ausbruch über #GD200! #BUY /DR pic.twitter.com/Jl4ahEPyi7

Trading-Buy mit engem Stopp

Nach dem bestätigten Kaufsignal können Trader nun einen Fuß in die Tür stellen. DER AKTIONÄR rät jedoch dazu, mit einem engen Stoppkurs bei 40 Euro zu agieren. Für Impulse könnten die Halbjahreszahlen sorgen, die am 17. August auf der Agenda stehen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Wirecard - €

Buchtipp: Im Einkauf liegt der (Börsen-)Gewinn

Warren Buffetts Credo lautet: „Kaufe wundervolle Unternehmen zu vernünftigen Preisen!“ Mit dieser Strategie wurde er einer der reichsten Männer der Welt. Doch es geht noch besser: Mit „Kaufe vernünftige Unternehmen zu wundervollen Preisen“ hätten Anleger mehr Geld verdient als Warren Buffett. Den Investment-Ansatz dahinter erklärt Tobias E. Carlisle in seinem Buch. Wie schwimme ich erfolgreich gegen den Strom der herrschenden Meinung? Wie finde ich die Unternehmen, die nicht aus guten Gründen billig sind, sondern unterbewertet? Carlisle gibt Antworten auf diese Fragen und legt damit das Fundament für eine erfolgreiche Anlegerkarriere seiner Leser.

Im Einkauf liegt der (Börsen-)Gewinn

Autoren: Carlisle, Tobias E.
Seitenanzahl: 176
Erscheinungstermin: 13.02.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-664-6

DER AKTIONÄR Aktuelle Ausgabe 40/23 Jetzt sichern