Zum Renditerennen um 100% Performance
Foto: Shutterstock
09.12.2020 Timo Nützel

Chart-Check Varta: Apple-Fantasie beflügelt Aktie

-%
Varta

Die Varta-Aktie hat gestern einen starken Tag hingelegt. Grund dafür könnte die Ankündigung des neuen Apple-Kopfhörers „AirPods Max“ gewesen sein. Als Apple-Zulieferer darf sich Varta vermutlich auf neue Aufträge über Kopfhörer-Batterien freuen. Der Titel hat daraufhin mit einem satten Plus geschlossen. Deshalb ist bei der Aktie aber trotzdem Vorsicht geboten.

Zwar steht die Varta-Aktie nach dem gestrigen Kurssprung auch heute erneut im Plus, beim Blick auf das Chartbild der letzten Wochen befindet sich der Wert aber noch immer im Korrekturmodus. Seit dem Allzeithoch Anfang September bei 138,70 Euro setzte der Titel bis an die 100-Euro-Marke zurück und konsolidiert inzwischen in Form eines Dreiecks.

Aktuell steht der Kurs direkt an der oberen Begrenzungslinie bei 111,30 Euro, an der knapp darüber die 50-Tage-Linie bei 112,00 Euro verläuft. Ein Sprung über diese Widerstände wäre zwar ein starkes Kaufsignal, ein neuer Höhenflug ist aber aufgrund der vielen Hürden recht unwahrscheinlich. Denn nur knapp über dem Dreieck verlaufen der horizontale Widerstand bei rund 112,50 Euro, die 100-Tage-Linie bei 114,60 Euro und die Abwärtstrendlinie bei etwa 118 Euro. Zusammen mit der sehr schwachen Trendstärke ist momentan wohl eher mit einer anhaltenden Konsolidierung zu rechnen.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Langfristig hält DER AKTIONÄR dennoch an seiner optimistischen Einschätzung fest. Investierte Anleger bleiben vorerst dabei, sollten sich aber auf eine gewohnt volatile Kursentwicklung einstellen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen