02.01.2015 Stefan Limmer

Chart-Check Infineon: Die Bullen sind los

-%
Infineon

Der Ausbruch der Infineon-Aktie über die Widerstandszone bei 8,50 Euro hat zuletzt neue Käufer angelockt. Mittlerweile notiert der DAX-Titel in Schlagdistanz zum nächsten wichtigen Widerstand. Die Analysten sehen darüber noch Luft nach oben.

Seit dem Oktober-Tief bei 6,77 Euro hat die Infineon-Aktie über 30 Prozent an Wert zugelegt und im Zuge des Aufwärtstrends zahlreiche charttechnische Hürden überwunden. Mit dem Ausbruch über die 8,50-Euro-Marke, steht nun der Widerstand bei 9,00 Euro auf der Agenda der Bullen. Darüber wäre dann Platz bis zum alten 52-Wochenhoch bei 9,46 Euro.

Daumen hoch

Einige Analysten sehen dann immer noch nicht das Ende der Fahnenstange gekommen und rechnen in Zukunft sogar mit zweistelligen Kursen. Pierre Ferragu vom Analysehaus Sanford C. Bernstein bestätigte in seiner jüngsten Studie das  „Outperform“-Rating mit einem Kursziel von 10,00 Euro. Noch optimistischer ist Charles Bordes von AlphaValue. Er empfiehlt die Papiere des Halbleiterherstellers zum Kauf. Den fairen Wert der Infineon-Aktie beziffert er mit 11,30 Euro.

Dabeibleiben

Gelingt der Ausbruch über die 9-Euro-Marke, sollte der Aufwärtstrend weiter an Dynamik gewinnen. Die Geschäfte in der Halbleiterbranche boomen – das haben die jüngsten Zahlen gezeigt. Investierte Anleger bleiben dabei. Für die Infineon-Aktie spricht außerdem die Dividende, die der Konzern zuletzt um 50 Prozent auf 0,18 Euro erhöht hat.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0