13.11.2014 Andreas Deutsch

Chart-Check Deutsche Bank: Ruhe nach dem Sturm

-%
DAX
Trendthema

Nach den schmerzhaften Verlusten in den vergangenen Tagen erholt sich die Aktie der Deutschen Bank am Donnerstag. Charttechnisch ist das Papier nach wie vor angeschlagen. Die Analysten sind aber nach wie vor sehr bullish für die Aktie.

Die Deutsche-Bank-Aktie gewinnt zwar am Donnerstagmorgen 0,6 Prozent auf 23,68 Euro. Trotzdem bleibt der Titel ein gutes Stück unterhalb des kurzfristigen Aufwärtstrends. Auch die Unterstützung im Bereich 24,30 Euro hielt nicht, so dass sich das Chartbild in den vergangenen Tagen merklich eingetrübt hat. Bis der seit Januar gültige Abwärtstrend, der aktuell bei 26,40 Euro verläuft, überwunden, wird aus jetziger Sicht noch eine Weile dauern.

Fundamental spricht aber einiges für die Aktie, meint zumindest die Mehrheit der Analysten. 20 Experten stufen den Titel mit „Kaufen“ ein, 18 sagen „Halten“, nur sechs raten zum Verkauf. Im Durchschnitt sehen die Analysten 30 Prozent Kurspotenzial. Zum Vergleich: Der Commerzbank-Aktie trauen die Analysten nur 9,6 Prozent zu.

Marken im Fokus

Trotz der heutigen Erholung sollten die Anleger unbedingt die Marke von 22,66 Euro, das Tief vom Oktober, im Auge behalten. Sollte diese Unterstützung unterschritten werden, könnte der Blick Richtung 21 Euro (Tief vom Sommer 2012) gehen. Die Deutsche Bank hat zweifelsohne Potenzial, erfordert aber auch jede Menge Geduld.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4