Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
13.11.2014 Andreas Deutsch

Chart-Check Deutsche Bank: Ruhe nach dem Sturm

-%
DAX

Nach den schmerzhaften Verlusten in den vergangenen Tagen erholt sich die Aktie der Deutschen Bank am Donnerstag. Charttechnisch ist das Papier nach wie vor angeschlagen. Die Analysten sind aber nach wie vor sehr bullish für die Aktie.

Die Deutsche-Bank-Aktie gewinnt zwar am Donnerstagmorgen 0,6 Prozent auf 23,68 Euro. Trotzdem bleibt der Titel ein gutes Stück unterhalb des kurzfristigen Aufwärtstrends. Auch die Unterstützung im Bereich 24,30 Euro hielt nicht, so dass sich das Chartbild in den vergangenen Tagen merklich eingetrübt hat. Bis der seit Januar gültige Abwärtstrend, der aktuell bei 26,40 Euro verläuft, überwunden, wird aus jetziger Sicht noch eine Weile dauern.

Fundamental spricht aber einiges für die Aktie, meint zumindest die Mehrheit der Analysten. 20 Experten stufen den Titel mit „Kaufen“ ein, 18 sagen „Halten“, nur sechs raten zum Verkauf. Im Durchschnitt sehen die Analysten 30 Prozent Kurspotenzial. Zum Vergleich: Der Commerzbank-Aktie trauen die Analysten nur 9,6 Prozent zu.

Marken im Fokus

Trotz der heutigen Erholung sollten die Anleger unbedingt die Marke von 22,66 Euro, das Tief vom Oktober, im Auge behalten. Sollte diese Unterstützung unterschritten werden, könnte der Blick Richtung 21 Euro (Tief vom Sommer 2012) gehen. Die Deutsche Bank hat zweifelsohne Potenzial, erfordert aber auch jede Menge Geduld.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0