Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
21.11.2013 Stefan Limmer

Chart-Check BASF: Rücksetzer nutzen?

-%
DAX

Die BASF-Aktie hat zuletzt ein neues Mehrjahreshoch markiert. Der Ausbruch wurde jedoch von den Bären abgewehrt und die Aktie notiert wieder auf dem Ausbruchsniveau. So sollten sich Anleger nun verhalten.

Nachdem sich die BASF-Aktie bereits seit Anfang August in einem Aufwärtstrend befindet, gelang dem Titel zuletzt der Ausbruch über den starken horizontalen Widerstand bei 76 Euro. Mit dem Ausbruch wurde gleichzeitig ein neues Mehrjahreshoch markiert.

Bären schlagen zu

An der 78-Euro-Marke ging den Bullen jedoch die Luft aus und die Aktie ist wieder auf das Ausbruchsniveau gesunken. Der Rücksetzter dürfte jedoch nur von kurzer Dauer sein. Anleger, die den Ausbruch verpasst haben, können nun ihre zweite Chance nutzen und zuschlagen. Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind bleiben investiert.

75 Ausgaben DER AKTIONÄR. 75 Euro Ersparnis. 100 Prozent Performance.
Entscheiden Sie sich noch heute, Leser des AKTIONÄR zu werden, Deutschlands großem Börsenmagazin. Und profitieren Sie dabei von unserem einmalig günstigen Jubiläums-Angebot anlässlich des Erscheinens der 750. Ausgabe. Lesen Sie jetzt den AKTIONÄR 75 Wochen lang mit einer Ersparnis in Höhe von 75 Euro. Und sichern Sie sich mit dieser Entscheidung die Chance auf Top-Renditen. Top-Renditen, wie sie etwa das Aktien-Musterdepot abwirft: Seit seiner Auflage im Jahr 2002 weist es einen Wertzuwachs in Höhe von 1.470 Prozent aus.

Kaufempfehlung

Zudem sind auch die Analysten weiterhin bullish eingestellt. Das US-Analysehaus Bernstein Research hat in ihrer jüngsten Studie die Einstufung für BASF auf „Outperform“ mit einem Kursziel von 86 Euro belassen. Exane BNP Paribas und Kepler Cheuvreux empfehlen ebenfalls zum Kauf mit Kurszielen von 78 und 84 Euro.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0