27.03.2014 Thorsten Küfner

Chart-Check Bank of Ireland: Jetzt wird es spannend

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie der Bank of Ireland hatte ihre beeindruckende Rallye des Jahres 2013 auch zu Beginn des laufenden Jahres zunächst fortgesetzt. Zuletzt hat allerdings eine deutliche Korrektur eingesetzt. Nun ist der Kurs der Dubliner Großbank unter charttechnisch und psychologisch wichtige Marken gefallen.

Es konnten weder die Unterstützung bei 0,31 Euro noch die 30-Cent-Marke gehalten werden. Noch unerfreulicher ist jedoch die Tatsache, dass auch der steile, seit Ende des Jahres 2012 intakte Aufwärtstrend nach unten durchbrochen wurde. Dadurch hat sich das Chartbild nun deutlich eingetrübt. Jetzt wäre es sehr wichtig, dass die Unterstützungsbereiche zwischen 0,29 und 0,27 Euro halten.

Abwarten

Fundamental betrachtet bleiben die Aussichten für die Bank of Ireland weiterhin gut. Allerdings hat sich das Chartbild nun eingetrübt. Ein Neueinstieg drängt sich daher vorerst nicht auf. Wer bereits investiert ist, beachtet den bereits mehrfach nachgezogenen Stoppkurs bei aktuell 0,26 Euro.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4