7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
25.02.2021 Thomas Bergmann

Chart-Check Allianz: Munich Re schiebt Aktie zum Kaufsignal

-%
Allianz

In einem recht unfreundlichen Gesamtmarkt kann sich die Aktie des Münchner Versicherers sehr gut behaupten. Im Sog des Rückversicherers Munich Re, der am Donnerstag seine endgültigen Geschäftszahlen für 2020 präsentiert hat, steigt die Allianz sogar wieder deutlicher über die wichtige 200-Euro-Marke. Damit hellen sich die (charttechnischen) Aussichten weiter auf.

Nachdem die Aktie bereits am Vortag knapp oberhalb von 200 Euro schloss, wäre dies heute Bestätigung für einen Ausbruch über diesen signifikanten Widerstand. Die Allianz hätte dann in den nächsten Tagen Luft bis zum Januar-Hoch bei 208,35 Euro.

Würde die Aktie auch diese Hürde meistern, käme lange Zeit nichts auf dem Weg nach oben. Der nächste massive Widerstand läge dann erst im Bereich des Mehrjahreshochs bei 232,60 Euro.
Allianz (WKN: 840400)

Die Allianz hat mit den Quartalszahlen eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie in einem herausfordernden Marktumfeld sehr gute Ergebnisse erzielen kann. Dieser Eindruck setzt sich offensichtlich bei immer mehr Investoren durch. Mit dem Anstieg über 200 Euro kommt ein weiteres Kaufargument für die Aktie hinzu.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Allianz.

Buchtipp: University of Berkshire Hathaway

Wenn Warren Buffett und Charlie Munger zur Berkshire-Hathaway-Hauptversammlung bitten, hört die gesamte Finanzwelt gebannt zu. Zehntausende pilgern zu dem jährlich stattfindenden Happening. Dort erklären Buffett und Munger ihre Investmententscheidungen, äußern sich zur weltwirtschaftlichen Lage und geben intime Einblicke in ein Denken, das Buffett zum größten Investor aller Zeiten gemacht hat. Daniel Pecaut und Corey Wrenn haben quasi stellvertretend für ihre Leser regelmäßig die Aktionärstreffen beim „Orakel von Omaha“ besucht und mitgeschrieben. „University of Berkshire Hathaway“ ist das Skript von 20 Jahren Omaha. Die Autoren zitieren die wichtigsten Aussagen der Investment-Gurus, ordnen ein und erklären Hintergründe. Ein geniales „Tagebuch“ für alle Buffett- und Munger-Fans und ein unverzichtbarer Ratgeber für alle Value-Investoren.

Autoren: Pecaut, Daniel Wrenn, Corey
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 04.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-618-9