Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Börsenmedien AG
28.09.2021 Jochen Kauper

Canoo: Analyst mit extrem bullisher Studie - E-Mobilität Newcomer Index profitiert

-%
E-Mobilität Newcomer Index

Die Aktien des EV-Start-ups Canoo haben seit ihrem SPAC-Deal mit Hennessy Capital eine enttäuschende Performance aufs Parkett gelegt. Das könnte sich ändern: Analyst Amit Dayal von H.C. Wainwright ist der Meinung, dass die Aktie deutlich unterbewertet ist.


Seit dem Jahreswechsel hat die Aktie von Canoo rund 50 Prozent an Wert verloren. Durch verschiedene Wechsel im Management sowie einem neuen Konzept bezüglich der Elektroautos hat Canoo bei Anlegern und Analysten deutlich an Vertrauen eingebüßt.

Canoo (WKN: A2QJX1)

Amit Dayal von H.C. Wainwright ist jedoch der Meinung, dass die Aktie jetzt deutlich unterbewertet ist. Canoo wird seiner Ansicht nach dank seines "differenzierten Designs" und der firmeneigenen Technologie einen entsprechenden Anteil am expandierenden Markt für Elektrofahrzeuge haben.

"Wir glauben, dass das Geschäftsmodell des Unternehmens so positioniert ist, dass es eine erhebliche Hebelwirkung entfalten kann."

Amit Dayal, Analyst, H.C. Wainwright

"Wir glauben, dass das Geschäftsmodell des Unternehmens so positioniert ist, dass es eine erhebliche Hebelwirkung entfalten kann: (1) seine proprietäre modulare EV-Plattform, die so konzipiert ist, dass sie eine Vielzahl von Fahrzeugkonfigurationen in verschiedenen Segmenten und Anwendungsfällen aufnehmen kann; und (2) das Streben nach mehreren Einnahmequellen, einschließlich des Fahrzeugverkaufs, des Verkaufs von Over-the-Air (OTA)-Software, Aftermarket-Services sowie der Nachrüstung und des Weiterverkaufs an Kunden nach dem Erstbesitzer."

Dayal ist der Meinung, dass die Canoo-Aktie auf ihrem derzeitigen Niveau einen "günstigen Einstiegspunkt" darstellt. Das liegt auch unter anderem an der verbesserten Sichtbarkeit bei einigen wichtigen Themen.

Dayal sieht für die Canoo-Aktie Potenzial bis 15 Dollar. Das entspricht einem Upside-Potenzial von rund 80 Prozent.

E-Mobilität Newcomer Index (WKN: SL0CKQ)

Wer das Risiko eines Einzelinvestments in Canoo nicht eingehen und das Risiko breiter streuen möchte, der kann in den E-Mobilität Newcomer Index investieren. Canoo ist hier mit einem Anteil von 4,88 Prozent gewichtet.
Mit dem Faktor-1-Zertifikat (WKN: MA4V6W) hat der Anleger die Möglichkeit, eins zu eins an der Entwicklung des Index teilzuhaben.

Herr Bernd Förtsch, Verleger und Eigentümer der Börsenmedien AG, hält mittelbar eine wesentliche Beteiligung an der flatex AG, deren Tochtergesellschaft flatex Bank AG unter der Marke flatex Online-Brokerage betreibt. Die flatex Bank AG erhebt für den Handel in Finanzinstrumenten in der Regel von ihren Kunden Ordergebühren. Die flatex Bank AG hat mit Morgan Stanley, Goldman Sachs, Société Générale, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach diese Institute den Status eines bevorzugten Partners von Hebelprodukten (Exchange Traded Products) haben und von ihnen emittierte Hebelprodukte durch die flatex Bank AG angeboten werden, die Kunden ohne oder mit reduzierten Ordergebühren handeln können. Die flatex Bank AG erhält in diesem Zusammenhang von Morgan Stanley, Goldman Sachs, Société Générale, UBS, Vontobel, BNP Paribas und HSBC Vergütungen für den Vertrieb dieser Finanzinstrumente.
Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.