Neustart: Das 100.000 Euro Depot
23.04.2014 Werner Sperber

Cancom: Zum TOP, dank USA-ADR; Börsenwelt Presseschau III

-%
Cancom
Trendthema

Die Verantwortlichen für das Trading-Musterportfolio der Capital-Depesche möchten die Aktie von Cancom zu höchstens 31,25 Euro einbuchen. Der Stoppkurs soll bei 24,95 Euro gesetzt werden. Zwar geht es seit dem Rekordhoch von Anfang März mit dem Kurs stark nach unten, doch das auf Informationstechnologie spezialisierte Unternehmen dürfte Anleger mit den weiterhin gültigen Wachstumsaussichten erfreuen. Das KGV sol von 21 für dieses Jahr auf 15 im nächsten Jahr sinken. Zum anderen bietet Cancom die die konzerneigene "Private Cloud" kurzfristig auch in den USA, nachdem der Konzern Ende Februar die US-Firma HPM Networks gekauft hat. Drittens bietet Cancom demnächst auch solchen US-Fonds die Möglichkeit in das Unternehmen zu investieren, die nur in den USA gehandelte Wertpapiere erwerben dürfen. Dazu soll ein ADR-Programm aufgelegt werden (American Depository Receipts, US-Hinterlegungszertifikate für Aktien). Um sich in den Vereinigten Staaten von Amerika bekannter zu machen, stellt sich der Konzern im Mai auch bei Investoren vor in Boston und New York vor.

Börsenwelt Presseschau (Aus gegebenem Anlass: Der vorhergehende Text ist von der genannten Publikation übernommen sowie üblicherweise sinnwahrend gekürzt und verständlicher formuliert. Anmerkungen der Börsenwelt-Redaktion stehen ausschließlich in Klammern und sind mit dem Vorsatz "Anmerkung der Redaktion" gekennzeichnet. Eine Presseschau gibt Texte anderer Presseorgane wieder, ohne deren Sinn zu verändern. Kollege H. G. hat auf folgendes hingewiesen: Die Bezeichnung "endlos laufender Call-Optionsschein" ist nicht korrekt beziehungsweise irreführend, denn Optionsscheine (im strengen Sinne) haben immer eine Laufzeit. Korrekt müsste es "Turbo-Call-Optionsschein" etc. heißen. Im Sinne der leichteren Lesbarkeit behalten wir jedoch die Formulierung "endlos laufender Call-Optionsschein" bei.)


295% mit E.on-Inliner/ 350% mit Vestas Wind/ 395% mit Pacira Pharma
DIE HANDELSCHANCEN der Woche auf den Punkt gebracht
Zögern Sie nicht und bestellen auch Sie jetzt den Börsenwelt Börsenbrief.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0