01.04.2019 Benedikt Kaufmann

Cancom rast in Richtung Allzeithoch

-%
Cancom
Trendthema

Die Aktie von Cancom kennt aktuell kein Halten. Nach einem hervorragenden Geschäftsbericht und einem starken Ausblick hat die Aktie des IT-Systemhauses die Konsolidierungsbewegung endgültig beendet. Zum Wochenstart hat das Papier einen weiteren Widerstand durchbrochen – die Luft nach oben ist jetzt frei.

Analysten sind begeistert

Die Analysten von Hauck & Aufhäuser zeigen sich nach dem hervorragenden Geschäftsbericht und starken Ausblick zuversichtlich. Das Cloud-Wachstum und die Entwicklung hin zu margenstärkeren widerkehrenden Umsätzen dürfte sich in den nächsten Jahren weiter beschleunigen und sollte eine Neubewertung der Aktie fördern, so eine Studie vom Freitag.

H&A-Analyst Tim Wunderlich schreibt zudem, dass der Investitionszyklus sich dieses Jahr verbessern dürfte, da große Investitionen abgeschlossen sind. Wunderlich behält seine Kaufempfehlung mit Kursziel 55 Euro bei.

Rallye kann weitergehen

Auch DER AKTIONÄR meint, dass jetzt die Zeit gekommen ist, die Früchte der Investitionen in das Produkt-Portfolio zu ernten. Nachdem das charttechnische Kaufsignal mit dem Durchbruch der 200-Tage-Linie bei aktuell 37,40 Euro und dem Widerstandsbereich bei 38,00 Euro generiert wurde, kennt die Aktie kein Halten.

Im heutigen Handel kann die Cancom-Aktie sogar die nächste wichtige Marke hinter sich lassen. Der Widerstandsbereich bei 40,50 Euro ist durchbrochen und gibt dem Papier nun Luft bis 50 Euro. Der nächste Impuls von der Aktie könnte vom Capital Markets Day am Mittwoch ausgehen. DER AKTIONÄR setzt aktuell im Real-Depot auf eine Fortführung der Rallye des IT-Spezialisten.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate (Cancom), die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.