05.11.2014 Jochen Kauper

Cancom-Aktie: Commerzbank sieht ein Kursziel von 40 Euro

-%
DAX
Trendthema

Die Commerzbank hat Cancom mit "Buy" und einem Kursziel von 40 Euro in die Bewertung aufgenommen. Der TecDax-Konzern profitiere stark vom Weg in die Cloud - also der Verschiebung von Daten und Anwendungen ins Internet, so Analyst Florian Treisch. Die "Pole Position" des Unternehmens dürfte die Margen auf neue Rekordstände treiben. 

Starke Zahlen

Ins Bild passen die sehr guten Eckdaten für das dritte Quartal. Der Umsatz von Cancom kletterte um 46,5 Prozent auf 208,4 Millionen Euro nach oben. Beim bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) konnte Cancom sogar ein Plus von 93,8 Prozent auf 15,5 Millionen Euro verbuchen. Das vollständige Zahlenwerk wird am 11. November veröffentlicht.

Kurspotenzial

Neben Florian Treisch von der Commerzbank sind auch Hauck & Aufhäuser-Analyst Tim Wunderlich sowie Andreas Wolf von Warburg Research optimistisch für die Cancom-Aktie. Ihre Kursziele lauften 46 beziehungsweise 43 Euro.

Dabei bleiben

Die Cancom-Aktie hat  in den letzten Tagen verlorenes Terrain wieder zurückerobert. Der kurszfristige Abwärtstrend wurde nahc oben geknackt. Das ist sicherlich einerseits auf die gute Börsenentwicklung, allerdings auch auf die guten Zahlen zurück zu führen. Die Aktie wird ihren Weg nach oben weiter fortsetzen. Anleger sollten hier keinen steigenden Kursen hinterherlaufen. Nur schwache Tage sind Kauftage.

DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit einer Trading-Position auf steigende Kurse von Cancom. 

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken. 

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.