16.04.2019 Jochen Kauper

BYD: Überraschender Schritt von Daiwa

-%
BYD
Trendthema

Die Aktie von BYD arbeitet sich weiter an die psychologisch wichtige Marke von 6,00 Euro heran. Zuletzt haben einige Konkurrenten von BYD die Preise für ihre Elektroautos angehoben. Die Experten des japanischen Brokers Daiwa Securities erwarten einen ähnlichen Schritt von BYD. Das würde die Profitabilität in den nächsten Jahren deutlich erhöhen. Deshalb hob auch Daiwa das Kursziel für die BYD–Aktie an.

Wichtige Marken für die Aktie
Die BYD-Aktie sieht technisch nach wie vor sehr gut aus. Es gilt, die wichtige Marke von 54,57 Hongkong-Dollar (umgerechnet 6,15 Euro) zu nehmen. Wird diese Hürde gemeistert, ist der Weg bis 58,17 Hongkong-Dollar oder umgerechnet 6,56 Euro frei.

Daiwa schraubt das Kursziel nach oben
Daiwa Research hat das Kursziel für die Aktie von BYD von 59 Hongkong-Dollar auf 64 Hongkong-Dollar angehoben. Begründung: Einige chinesische Autobauer (unter anderem Great Wall) hätten die Verkaufspreise für ihre Elektroautos nach oben geschraubt. Daiwa erwartet, dass auch BYD angesichts seiner führenden Marktposition die  Preise für seine verschiedenen Modelle NEVs (Elektro- und Hybridautos) erhöhen werden. Dadurch könnte BYD in den nächsten Jahren mehr Gewinn machen, als von vielen Analysten im Vorfeld angenommen.

Gute Nerven sind gefragt

Schon jetzt entfallen rund 30 Prozent der Umsätze auf so genannte NEVs im Portfolio von BYD. Das beinhaltet Elektroautos und Fahrzeuge mit Hybridantrieb.
Anleger sollten bei einer BYD-Spekulation gute Nerven und einen langen Atem mitbringen. Stoppkurs: 4,65 Euro.