13.06.2017 Markus Bußler

Bußlers Geheimtipps: So handeln Sie Gold-Hot-Stocks

-%
Gold
Trendthema

Der Goldpreis konsolidiert. Doch Grund zur Panik besteht nach Ansicht von Markus Bußler nicht. Auch wenn es rund um das Fed-Treffen am morgigen Mittwoch turbulent werden könnte, stehen die Chancen für eine Rallye im zweiten Halbjahr gut. Das Jahreshoch aus dem Jahr 2016 bleibt ein erstes Ziel.

„Über 99 Prozent der Marktteilnehmer rechnen mit einem Zinsschritt der US-Notenbank“, sagt Bußler. Von daher sei das Überraschungspotenzial wohl eher gering. Dennoch: Kurzfristig ist eine Konsolidierung im Gange. Die könnte sich noch einmal kurzzeitig verstärken, wenn der Zinsschritt bekannt gegeben wird. Am Freitag folge dann die Umstellung beim GDXJ, die noch bei den Aktien noch einmal für Volatilität sorgen dürfte. Danach sei aber dieser Spuk endlich vorbei.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es um das Papier von K92. Bußler zeigt sich alles andere als angetan, wie die Kapitalerhöhung über die Bühne gegangen ist. Aber fundamental sei die Aktie nach wie vor zu günstig – zumindest dann, wenn K92 auch wirklich die gesteckten Ziele erreicht. Anhand eines anderen interessanten Wertes zeigt der Goldexperte, wie man Hot-Stocks richtig handelt und was man auf keinen Fall tun sollte. Die komplette Sendung sehen Sie gleich hier.