8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
10.12.2014 Stefan Limmer

BMW auf Rekordkurs

-%
BMW

Der Autobauer BMW kommt seinem Ziel, zwei Millionen Fahrzeuge in diesem Jahr abzusetzen, näher. Im November legte der  Absatz um fast acht Prozent auf 188.342 Fahrzeuge zu. Der Aktie ging jedoch nach einer Gegenbewegung zuletzt die Puste aus.

„Wir haben im November wie auch in den ersten elf Monaten neue Bestmarken beim Absatz erzielt. Unsere neuen Modelle kommen wie unser gesamtes Produktportfolio bei den Kunden hervorragend an“, so BMW-Manager Ian Robertson. Treiber war die britische Tochter Mini, die nach einem Modellwechsel die Verkaufszahlen um 16,7 Prozent steigerte. Bei der BMW-Hausmarke war der Zuwachs mit 6,2 Prozent nicht ganz so stark. Seit Januar liegt das Plus konzernweit bei 7,1 Prozent auf gut 1,9 Millionen Neuwagen. Dieses Jahr will BMW erstmals mehr als zwei Millionen Autos auf die Straße bringen.

Daimler bevorzugen

Unter den deutschen Autobauern ist der Favorit des AKTIONÄR weiterhin Daimler. Die Mannschaft um Daimler-Vorstand Zetsche hat zuletzt die Produktpalette ordentlich aufgepeppt. Die Margen der Modelle sind ordentlich. Das Kursziel für die Daimler-Aktie lautet 75 Euro.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0