Nur noch heute: 25 % Rabatt mit Code BLACK21
Foto: Shutterstock
27.10.2021 Marion Schlegel

Blitz-Update: Kaum Bewegung bei Dow Jones & Co – Microsoft, Alphabet und Tesla erneut stark

-%
DowJones

Die jüngste Rekordrallye an den US-Aktienmärkten ist am Mittwoch im frühen Handel wegen durchwachsener Quartalszahlen nicht weiter gegangen. Anleger ließen es erst einmal ruhiger angehen, wie der Dow Jones Industrial mit einem knappen Abschlag von 0,09 Prozent auf 35.723,17 Punkte zeigte. Am Vortag hatte er sich mit knapp 35.893 Punkten in der Spitze weiter der 36.000er Marke genähert.

DowJones (WKN: CG3AA2)

Zwei andere bedeutende New Yorker Indizes schafften es zwar zumindest knapp ins Plus, konnten ihre Bestmarken damit aber auch nicht erhöhen. Der marktbreite S&P 500 stieg zuletzt um 0,05 Prozent auf 4.576,92 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 setzte sich positiv ab mit einem Aufschlag von 0,50 Prozent auf 15.637,44 Zähler. Am Vortag war er zwischenzeitlich aber schon bis auf knapp 15.711 Punkte gestiegen.

In der bisher stark verlaufenen Berichtssaison gab es am Mittwoch eine ganze Flut an hochkarätigen Geschäftszahlen zu verarbeiten, darunter jene des Softwarekonzerns Microsoft, des Flugzeugbauers Boeing, des Kreditkartenkonzerns Visa und der Google-Mutter Alphabet. Die Reaktionen darauf fielen dieses Mal insgesamt durchwachsener aus.

Vertreter mit positiven Reaktionen auf die Zahlen waren am Mittwoch im Dow die Aktien von Microsoft, Coca-Cola und McDonalds. Microsoft nahm mit einem Anstieg um 3,6 Prozent die Spitze ein, die Aktie blieb auf Rekordjagd. Dank der florierenden Cloud-Dienste verdiente der Softwareriese im vergangenen Geschäftsquartal prächtig.

Coca-Cola und McDonalds folgten auf den Dow-Rängen mit Anstiegen um bis zu 2,1 Prozent. Sie überzeugten mit Quartalszahlen, die die Erwartungen übertrafen. Im Falle von Coca-Cola sorgte außerdem ein angehobener Gewinnausblick für die gute Stimmung. Bei Boeing waren die Reaktionen der Anleger derweil verhaltener, wie ein Kursverlust von einem Prozent zeigt.

Über 3,5-prozentige Kursgewinne können sich die Anleger von Alphabet freuen. Die Google-Mutter profitierte im vergangenen Quartal mit einem Gewinnsprung weiter enorm von der Digitalisierungsbewegung in der Corona-Pandemie. "Ein weiteres starkes Werbequartal mit kaum einem Kratzer", zog Jefferies-Analyst Brent Thill ein erstes Fazit.

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Stark präsentiert sich einmal mehr die Aktie von Tesla. Sie gewinnt im frühen Handel 3,3 Prozent und profitiert dabei von einer Kaufempfehlung von Goldman Sachs.

Am breiten Markt fielen unter anderem die Aktien von General Motors mit einem Kursrutsch um 3,8 Prozent negativ auf. Analyst Joseph Spak von der kanadischen Bank RBC sah die Zahlen des Autobauers zwar über den Erwartungen, betonte aber nach einem guten Lauf der Aktien in den vergangenen zwei Monaten die Gefahr von Gewinnmitnahmen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DowJones - PKT
Microsoft - €
Alphabet - €
Tesla - €

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8