++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
14.05.2020 Michel Doepke

Biotech-Geheimtipp Abivax gibt im Kampf gegen Covid-19 Gas – Aktie explodiert 45%

-%
ABIVAX

Dass die französische Abivax im Kampf gegen die durch das neuartige Coronavirus ausgelöste Lungenerkrankung Covid-19 eingreift, hatte DER AKTIONÄR bereits in Ausgabe 14/2020 thematisiert. Die Biotech-Gesellschaft verzeichnet nun diesbezüglich massive Fortschritte – Anleger goutieren diese mit einem satten Kurssprung bei der Abivax-Aktie.

ABX464 neuer Corona-Hoffnungsträger

Laut Abivax sei ABX464 der einzige Wirkstoffkandidat mit potentieller Dreifach-Wirkung zur Behandlung von Covid-19: antiviral, entzündungshemmend und gewebeheilend. In einem rekonstituierten humanen Atemwegsepithelmodell konnte ABX464 die Replikation von SARS-CoV-2 (Covid-19) hemmen, heißt es von Unternehmensseite.

Genehmigung für Studie erhalten

Sowohl von der französischen Arzneimittelbehörde (ANSM) als auch von der Ethikkommission (CPP) hat Abivax grünes Licht für die Initiierung einer klinischen Phase-2b/3-Studie mit ABX464 gegen Covid-19 erhalten. In die Studie sollen insgesamt 1.034 Patienten eingeschlossen werden.

Mit der nun erhaltenen Genehmigung der klinischen Studie miR-AGE durch die französische Arzneimittelzulassungsbehörde, ANSM und durch die Ethikkommission werden wir in Kürze mit der Patientenrekrutierung beginnen, um herauszufinden, ob die Dreifach-Wirkung von ABX464 einen klinischen Nutzen für Covid-19-Patienten bringt."

Hartmut Ehrlich, CEO von Abivax

Geduld zahlt sich aus

„Darüber hinaus plant Abivax, mehrere seiner antiviralen Verbindungen auf Anwendbarkeit gegen Covid-19 zu testen. Ohnehin zählt Abivax zu den wohl aussichtsreichsten Biotech-SmallCaps in Europa. Der Rücksetzer bietet risikobewussten Anlegern die Chance, die Abivax-Aktie dem Langfristdepot beizumischen", schrieb DER AKTIONÄR in Ausgabe 14/2020 und hat den Hot-Stock bei Kursen um die 13,60 Euro zum Kauf empfohlen.

ABIVAX (WKN: A14UQC)

Finanzierung für Studie

Laut Abivax gibt es Diskussionen zur Finanzierung des Covid-19-ABX464-Projekts mit Bpifrance und dem Generalsekretariat. Die Gespräche befinden sich demnach vor dem Abschluss. Per Ende 2019 verfügte Abivax über liquide Mittel in Höhe von 9,8 Millionen Euro. Gut möglich, dass die Gesellschaft trotzdem das positive Marktumfeld kurz- bis mittelfristig nutzt, um die eigene Liquiditätssituation zu verbessern und die anderen Pipeline-Projekte langfristig finanziell abzusichern.

ABX464 reift nun zu einem Hoffnungsträger im Kampf gegen Covid-19 heran. Auch unabhängig von den Entwicklungen im Bezug auf Covid-19 handelt es sich bei Abivax um einen enorm spannenden europäischen Biotech-Wert. Aber: Hochspekulativ! Neueinsteiger sollten definitiv eine charttechnische Beruhigung abwarten.